Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige Sexualdelikt


10.05.2018 11:39 |
Preis: 40,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
Wir wohnen in einem kleinen Ort mit ca. 300 Einwohnern. Ich bin Mutter einer 7 jährigen Tochter.
Mein Vater, also der Großvater meiner Tochter, wurde von einer Nachbarin bei der Polizei angezeigt, er würde meiner Tochter sein Glied zeigen.
Mein Vater war am Tattag mit meiner Tochter am Spielplatz, da sowohl ich, als auch mein Lebensgefährte arbeiten mussten. Mein Vater hat vor ca. 4 Jahren seine Prostata entfernt bekommen, da er zum jetzigen Zeitpunkt eine Bestrahlung bekommen hat, weil der Krebs zurückgekommen ist, hatte er als Nebenwirkung einen erhöhten Harndrang und kann durch die Bestrahlung den Harn nicht lange halten. Hinzu kommt, dass mein Vater eine defekte Hüfte hat, diese wird im Juni diesen Jahres durch eine künstliche ersetzt. Ihm war es an diesem Tag nicht möglich, als er den Harndrang spürte, nach Hause zu laufen, um dort auf Toilette zu gehen. Also ging er von meiner Tochter weg um seine Blase im leicht entfernten Gras der gegenüberliegenden Koppel zu entlasten. Die Nachbarin hat wie gesagt, meinen Vater wegen eines Sexualdelikts an meiner Tochter angezeigt, was für uns ziemlich härter Tobak ist. Eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wäre plausibler. Am Freitag wird die Kriminalpolizei mich zu dieser Anzeige verhören. Was kann ich tun? Kann ich eine Gegenanteife wegen Falschaussage oder Verleumdung stellen?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
10.05.2018 | 12:30

Antwort

von


1046 Bewertungen
Bahnhofstrasse 12
31061 Alfeld
Tel: 05181/5011
Tel: 01721736848
Web: http://www.lemke-woehler.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Schilderung ist eine Strafbarkeit natürlich nicht gegeben und auch völlig abwegig. Weder § 174 StGB noch § 183 oder § 183 a StGB wären erfüllt. Für die Strafbarkeit wäre es natürlich von Bedeutung ob das Glied dem Kind bewusst gezeigt wird und ob noch weitere Handlungen vorgenommen werden. Auch Erregung öffentlichen Ärgernisses nach § 183 a ist ein Sexualdelikt. Man darf das, was in der Vorladung als Beschuldigter steht nicht zu genau nehmen, weil letztlich dann erst die Staatsanwaltschaft entscheidet, ob und welches Delikt einschlägig ist. Eine Gegenanzeige gibt es rechtlich nicht, diese hat auf das eigene Ermittlungsverfahren auch keinen Einfluss. Eine Anzeige wegen falscher Verdächtigung käme aber in Betracht, wobei ich den Mandanten immer rate zunächst das eigene Ermittlungsverfahren abzuwarten. Man könnte dann auch zivilrechtlich gegen die Nachbarin vorgehen und diese auf Unterlassung in Anspruch nehmen. Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten: Sie sagen den Termin ab, denn Sie und Ihre Tochter sind nicht verpflichtet als Zeugen auszusagen, weil ein Zeugnisverweigerungsrecht besteht. Sie beauftragen gleichzeitig einen Anwalt mit der Akteneinsicht in die Ermittlungsakte, das muss natürlich Ihr Vater als Beschuldigter tun. Dann kann man über den Anwalt eine Einlassung im Ermittlungsverfahren abgeben.
Ich würde aus anwaltlicher Vorsicht immer zu dieser Variante raten. Sie können auch den Termin wahrnehmen, dann würde aber sicher Ihre Tochter als Zeugin vernommen. Der Vorteil einer Akteneinsicht ist das man den Vorwurf im Detail kennt und auch die Aussage der Nachbarin, bevor man sich selbst äußert.

Ich stehe natürlich für weitere Hilfe zur Verfügung.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Familienrecht



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

1046 Bewertungen

Bahnhofstrasse 12
31061 Alfeld
Tel: 05181/5011
Tel: 01721736848
Web: http://www.lemke-woehler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Sozialrecht, Strafrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62411 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Die erste Antwort etwas an der Frage vorbei beantwortet; dann aber selbst bemerkt und für mich eindeutig und verständlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde umfangreich und vollständig beantwortet. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER