Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anwesenheit Endabnahme


29.08.2007 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Silke Terlinden



Sehr geehrte Damen und Herren,

bis zum 31.08.2007 bin ich noch Mieter einer mitlerweile ehemaligen Wohnung, ich wohne also bereits an einem völlig anderem Ort.

Ich habe, direkt nach meiner Vorabnahme bei der keinerlei Mängel festgestellt worden sind (zwei Zeugen anwesend), versucht den entsprechenden Mitarbeiter der Wohnungsbaugesellschaft zu erreichen, leider vergeblich.

Auch Kontaktversuche an darauf folgenden Tagen schlugen leider fehl, weder mobil noch unter der mir bekannten Festnetznummer konnte ich jemanden erreichen, daraufhin schrieb ich am 20.08.2007 einen Brief auf den ich heute (29.08.2007) eine Antwort erhalten habe das man sich mit mir wegen eines Endabnahmetermines in Verbindung setzen will.

Leider bin ich geschäftlich viel unterwegs und so auch in den nächsten zwei Tagen es ist für mich quasi unmöglich bei der Endabnahme anwesend zu sein, der Vermieter ist bereits in Besitz aller Schlüssel und hat die Wohnung auch bereits zum 01.09.2007 weiter vermietet.

Könnte ich Probleme kriegen wenn ich bei der Endabnahme nicht anwesend sein KANN? Es geht hier wirklich ums nicht können, ich habe kein Auto und der alte Standort ist über 100km weit entfernt. Letzte Woche wäre noch genug Zeit für mich gewesen aber wie Sie dem oberen Absatz entnehmen können konnte ich keinen Termin vereinbaren...

Beste Grüße

der Fragende
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts unter Beachtung Ihres Einsatzes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworte:

Es gibt keine rechtliche Verpflichtung Ihrerseits, an einer „Endabnahme“ anwesend zu sein. Ihre Pflicht aus dem beendeten Mietverhältnis besteht in der Rückgabe der Wohnung nebst Schlüsseln und somit Inbesitzsetzung des Vermieters. Die Wohnung muß im Zeiptunkt der Rückgabe in demjenigen Zustand sein, in dem Sie die Wohnung übernommen haben.

Nach allgemeiner Ansicht hat der Vermieter nur einen Besitzverschaffungsanspruch, nicht dagegen einen Anspruch auf Verschaffung des Besitzes in ordnungsgemäßem Zustand, d.h. der Vermieter kann die Abnahme selbst dann nicht verweigern, wenn die Wohnung nicht in vertragsgemäßem Zustand ist, weil z.B. von Ihnen durchzuführende Schönheitsreparaturen nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurden. Der Vermieter kommt in Annahmeverzug, wenn er die Wohnung nicht abnimmt.

Dies bedeutet, daß eine Anwesenheit Ihrerseits nur für die Frage der Beweisbarkeit des ordnungsgemäßen Zustands im Zeitpunkt der Übergabe (wegen eventueller Ersatzansprüche des Vermieters) entscheidend ist.
Da Sie allerdings Zeugenbeweis für den ordnungsgemäßen Zustand anbieten können ist die Problematik insoweit auch überschaubar.

Sie sollten den Vermieter darüber in Kenntnis setzen, daß Sie an der Begehung nicht persönlich teilnehmen können / Werden und um Zusendung eines Protokolls bitten (mit Zählerständen von Wasser-, Heizungs- und Stromzähler). Soweit der Vermieter Beanstandungen hat kann nachträglich geklärt werden, wie diese zustande kommen. Weisen Sie den Vermieter in diesem Schreiben nochmals darauf hin, daß er seinerseits erst 9 Tage nach Ihrem Schreiben reagiert hat und Ihnen nunmehr keine Möglichkeit der Teilnahme bleibt.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie einen Vertreter zu dem Termin schicken, der in Ihrem Namen die Abnahme durchführt. Dies sollten Sie dann tun, wenn Sie befürchten müssen, daß der Vermieter Mängel feststellt, die nicht vorhanden sind.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verschafft zu haben. Bitte beachten Sie, daß sich durch weitere nicht bekannte Tatsachen die rechtliche Einschätzung verändern kann und hier nur eine Erstberatung angeboten wird.


Mit freundlichen Grüßen


Silke Terlinden
Rechtsanwältin




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER