Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anwesendheit

11.11.2016 12:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Hallo , bin seit 17 Jahren von meinem Mann getrennt und habe nie etaws für die Kinder oder mich in Anspruch genommen. nun möchte ich mich scheiden lassen , weil ein neuer Mann in meinem Leben ist. meine 3 Kinder sind verheiratet . Ich selbst bin in Arbeit. Müsste ich bei einer Scheidung Unterhalt an meinen Mann zahlen , wenn er erwerbslos ist

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Grundsätzlich ist es möglich, dass Ihr dann geschiedener Mann von Ihnen nachehelichen Unterhalt verlangt. Zwar sind die Voraussetzungen hieran strenger geworden als früher, in dem man davon ausgeht, dass man sich nach Scheidung eher selbst unterhalten muss.
Es ist jedoch schon möglich, nachehelichen Unterhalt zu verlangen. Ob dieser im Einzelfall geschuldet ist, hängt von verschieden Faktoren ab. Zum einen zunächst, wäre Ihr geschiedener Mann schon verpflichtet, sich selbst um eine Arbeit zu bemühen. Er kann nicht einfach ohne weitere Bemühungen arbeitslos bleiben. Wenn er das aber ist, ist es möglich, dass das Amt ihn erst einmal anhält, seinen möglichen Unterhaltsanspruch geltend zu machen.
Ob Sie dann etwas zahlen müssen, hängt natürlich maßgeblich davon ab, wie viel Sie verdienen. Es verbleibt Ihnen auf jeden Fall ein Selbstbehalt in Höhe von 1.200,- € bezüglich des Ehegattenunterhalts.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER