Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anwalt notwendig? - Erhalt Anhörungsbogen - Vorwurf vollständig?

24.01.2020 15:16 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

mein Sohn (16) wurde mit seinem Roller Nachts angehalten. Er hatte wohl die Polizei gesehen und ist (..vor Schreck..?) über eine rote Ampel gefahren. Nicht sicher ist er, ob das die Polizei gesehen hat.

Nachdem er angehalten wurde, antwortete er aber "brav" er sei vermutlich wegen der Ampel angehalten worden. Es wurde jedoch Canabis Geruch festgestellt und er gab zu vor ca. 6-7Std. geraucht zu haben und käme gerade von einer Party, daher der Geruch an der Kleidung.

Schnelltest hat er zugestimmt: Positiv - Mit zur Wache, Blutprobe

Von der Ampel wurde überhaupt nicht mehr gesprochen. Die üblichen Reaktionstests waren wohl unauffällig.

Nun kam der Anhörungsbogen steht unter Vorwurf "nur"
Trunkenheit im Verkehr Par.316. Nichts aber von Lichtzeichen oder sonstigen Fahrfehlern.
Bemerkungen: Nach Auswertung der entnommenen Blutprobe liegt absolute Fahruntüchtiigkeit vor

Frage: Sollten wir einen Anwalt hinzuziehen, oder im Bogen die Tat zugeben und im Weiteren ankreuzen, dass man mit der Einstellung gegen eine Geldbuße einverstanden ist, weil sonst damit zu rechnen ist, dass "die rote Ampel" später noch vorgeworfen wird, oder müsste der Vorwurf vollständig hier aufgeführt sein?


Es ist das erste Mal, dass er im Straßenverkehr auffällig geworden ist

24.01.2020 | 16:18

Antwort

von


(1253)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Der Vorwurf, den Ihr Sohn ausgesetzt ist, ist nicht unerheblich. Soweit ihm Trunkenheit im Verkehr gemäß § 316 StGB vorgeworfen wird, handelt es sich um einen Straftatbestand d.h., Ihr Sohn muss damit rechnen, dass Anklage erhoben wird und dass es gegebenenfalls zu einer Hauptverhandlung kommt.


2.

Wenn einem eine Straftat zur Last gelegt wird, ist es auf jeden Fall zweckmäßig, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Sie sollten daher weder den Anhörungsbogen ausfüllen noch bei der Polizei irgendwelche Aussagen machen.

Die einzig richtige Vorgehensweise besteht darin, dass Sie so schnell wie möglich einen Termin bei einem Rechtsanwalt vereinbaren.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1253)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95016 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell. Ich konnte sie verstehen. Jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle, freundliche und kompetente Antworten zu einem komplexen Thema des Stiftungsrechts. Vielen Dank für die Hilfe. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Die Anwort auf meine Frage war verständlich, kurz und bündig. Mehr kann man nicht erwarten und ist auch nicht nötig. Alles o.k. ...
FRAGESTELLER