Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anwalt kontaktiert mich per Email ohne Einwilligung (Privatperson)

06.09.2019 19:49 |
Preis: 30,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Nicolas Reiser, LL.M., MLE


Sehr geehrte Damen und Herren,

heute hat mich ein Anwalt per Email angeschrieben.

Ich kenne diese Kanzlei nicht und habe auch nie dort eine Einwilligung zur Kontaktaufnahme bestätigt.

Im Kern geht es darum, dass dieser Anwalt meinem Exfreund einen Brief zustellen möchte.
Anscheinend wegen einer Spam Beschwerde, nichts wildes.
In der besagten Email, droht der Anwalt mir mit anfallenden Kosten um meinen Exfreund ausfindig zu machen.

Mein Exfreund ist seit Anfang des Jahres ausgewandert. Seine vorherige Adresse war in unserer gemeinsamen Mietswohnung, wo er bis zur Trennung auch gelebt hat.

Zusätzlich scheint dieser Anwalt meine Social Media Kanäle zu stalken und versucht mich in etwas einzubinden womit ich nichts zu tun habe.

Meine Fragen:
Darf der Anwalt mich einfach ohne Einwilligung per Email kontaktieren?
Er scheint ein Anwalt für Spam Beschwerde zu sein, gerade dieser sollte doch DSGVO Konform arbeiten.

Ist diese Vorgehensweise "abmahnfähig"?

Was kann ich gegen diesen Anwalt unternehmen?

Gibt es Behörden wo ich diesen Anwalt und sein Vorgehen melden kann?Anwaltskammer oder ähnliches.

Können mir Kosten von diesem Anwalt in Rechnung gestellt werden, womit ich nichts zu tun habe?

Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Dass der Anwalt Ihnen eine Email sendet, ohne das Sie eingewilligt haben, ist rechtlich nicht zu beanstanden. Eine Einwilligung ist hierfür nicht erforderlich, solange es sich nicht um Werbemails handelt. Auch ein Verstoß gegen die DSGVO liegt nicht vor, der Anwalt hat ein berechtigtes Interesse, Ihre Daten im Zusammenhang mit der Bearbeitung des Mandants zu verarbeiten, da die Annahme gerechtfertigt sein dürfte, über Sie Ihren Exfreund erreichen zu können (Art. 6 Abs.1 DSGVO ).

Das Verhalten ist daher auch nicht abmahnfähig.

Dass Sie irgendwelche Kosten erstatten müssten, kann ich aus Ihrer Schilderung allerdings nicht erkennen, wenn Sie tatsächlich mit der Angelegenheit gar nichts zu tun haben. In diesem Fall könnten Sie den Anwalt auffordern, es zu unterlassen Sie anzuschreiben und Ihnen Kosten anzudrohen. Sie selbst könnten auch androhen ansonsten eine Feststellungsklage einzureichen, mit dem Antrag festzustellen, dass keine Kostentragungspflicht besteht.

Wissentlich jemandem mit Kosten zu drohen, die diese Person tatsächlich nicht erstatten muss, könnte sogar den Straftatbestand der Nötigung erfüllen. Für eine seriöse Einschätzung, ob das hier der Fall sein könnte, fehlen mir allerdings die Einzelheiten zu dem zugrunde liegenden Fall. Dann könnten eine Beschwerde bei der Anwaltskammer oder sogar eine Strafanzeige in Betracht kommen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine verständliche erste Einschätzung geben konnte. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Nicolas Reiser
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
letztlich hab mir die Antwort insoweit geholfen das ich mir ein besseres Bild von meiner Situation machen konnte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung hat mir in der Situation immerhin bestätigt das ich zu recht etwas vorsichtig vorgehen musste. Dafür vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Nach meiner Rückfrage war die Antwort für mich dann plausibel und hilfreich, wenn auch nicht positiv. Hat gut geklappt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER