Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anwalt gibt Zulassung zurück, Ersatzanwalt kümmert sich nicht, Existenz ist bedroht

| 12.09.2011 16:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht





Dies ist ein Notruf, da wir sehr verzweifelt sind und 2 Mal hintereinander anwaltlich im Stich gelassen werden.

Sehr dringend brauchen wir Hilfe.

Wir haben im Juli/10 unser Haus verkauft und uns auf 17 Monate Ratenzahlung eingelassen, die Sparkasse hatte den Käufer quasi empfohlen wegen dort sauberer Weste. Da der einen Schufaeintrag hatte, der erst 01/12 gelöscht wird, haben wir notariell vereinbart, dass er unsere Darlehensraten, die wir leisten, an uns überweist, bis er 2012 den Restkaufpreis nach Löschung seines Schufaeintrages aufbringen kann. 5 Tage nach Notar sendet er eine sms, er zahle nicht.

Anwalt und Rechtsschutzversicherung eingeschaltet. Anwalt bekommt das ganze Geld von der Rechtsschutzversicherung im voraus!!

Hier kürze ich die Geschichte ab.

Anwalt macht nichts oder kaum etwas. Notarvertrag ist falsch. Es gibt im Notarvertrag einen Passus, der uns nicht verlesen wurde und der inhaltlich und rein rechnerisch falsch ist. Auch ein Datum ist falsch. Käufer zahlt dann 6 Mal die vereinbarte Rate, aber keine Nebenkosten, keine Grunderwerbsteuer, keinen Notar, nicht das Heizöl und schon mal gar nicht die Feuerversicherung. Das haben wir dann gottseidank im Januar gemerkt und schnellstens die Gebäudeversicherung wieder auf unseren Namen umschreiben lassen. Wegen des Fehlers des Notars hat der Käufer zum 1.2.11 jede weitere Zahlung komplett eingestellt.

Notar behauptet, wir haben das so gewollt. Er habe das "mehrfach" verlesen. Er hat einmal verlesen und da war dieser Passus nicht drin.


Anwalt macht nichts. (Anwalt hat wegen unseres Mietbetrügers wenige Monate vorher 3000 Euro aus eigener Tasche bekommen, 2. Fall. -----macht nichts).

Käufer wohnt seit 01.09.10 im Haus.

Anwalt meldet sich nicht mehr.

Es kommt ein Schreiben von der Anwaltskammer. Alter Anwalt hat alles hingeworfen, Zulassung zurück gegeben, Kohle kassiert, neuer Anwalt wurde von der Kammer bestellt.

Das war im Juli 2011. Neuer Anwalt hat bisher ebenfalls NICHTS, absolut nichts nichts nichts unternommen! Telefontermin letzten Montag. VERSPROCHEN, innerhalb von 3 Tagen käme Post. Es kam nichts! Keine Post vom neuen Anwalt, keine Tätigkeit, nichts.


Statt dessen kommt eine Forderung vom Notar: Rechnung über Kaufvertrag und Rechnung für den Gerichtsvollzieher! Käufer hat Offenbarungseid geleistet, ABER er hat monatlich 2000 Euro netto Einkommen und dieses geht in Dänemark aufs Konto und Gelder in Dänemark können nur über die dänische Botschaft in Berlin zur Pfändung beantragt werden und der Anwalt, dem ich am Freitag einen DRINGENDEN NOTRUF gesendet habe, der geht heute, TROTZ verbindlicher Verabredung, bis eben immer noch nicht ans Telefon und meldet sich nicht und wir sind sehr sehr verzweifelt und brauchen unbedingt ganz schnell einen Rechtsbeistand und HILFE! Es muss uns doch jemand zur Seite stehen!!! Es muss doch möglich sein, das Geld von der Rechtsschutzversicherung, dass der Anwalt W. bekommen hat, der seine Zulassung zurück gegeben hat, an den von der Anwaltskammer bestellten Anwalt U. fließt, damit dieser dann vielleicht tätig wird?
Es muss uns doch jemand helfen!
Der Käufer muss doch nun sofort eine Betrugsanzeige bekommen, eine Pfändung über dänische Botschaft und einstweilige Verfügung für die Räumung rausgehen???

Käufer kann doch nicht da sitzen, einen Offenbarungseid ablegen, sich totlachen und mit seiner Frau zusammen 2650.- netto monatlich kostenlos in unserem Haus verprassen? Ungestraft? Den Gerichtsvollzieher hat er angelogen, denn er hat eine Schafzucht mit über 100 Tieren und Lämmer, die er verkauft und gutes Geld dafür bekommt. Er hat unterschrieben, dass er "nur 10 Schafe" habe und nur aus Hobby.

Es muss doch ein Rechtsanwalt da sein für uns, der uns nun sofort und unmittelbar hilft???

Sofortige Vertragsrückabwicklung, damit das Finanzamt nicht auch noch die Grunderwerbsteuer von uns verlangt, das haben wir nicht mehr, dann müssen wir den Bankrott erklären. Anzeige und einstweilige Verfügung und es muss doch sofort reagiert werden. Der Grundbucheintrag ist auf unseren Namen, da es nur eine Auflassungsvormerkung gibt, da kein Geld geflossen ist.

Welcher Anwalt mag sich nun die Mühe machen und uns helfen wollen, obwohl er nicht sofort Geld bekommt, sondern erst mit der Rechtsschutz verhandeln muss? Wir können mit nichts mehr in Vorlage treten, da uns nun schon ein Schaden von über 8000 Euro enstanden ist.


Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Fragen aufgrund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Da nach Ihren Angaben nur eine Auflassungsvormerkung eingetragen ist, der Käufer kein Geld hat (oder haben will), steht ein Eigentümerwechsel und damit ein Rechtsverlust nicht im Raum.

Als erster Schritt müsste dem Anwalt das Mandat gekündigt werden und der erste Anwalt zur Rückzahlung von Vorschüssen verpflichtet werden.

Als nächster Schritt müsste die Auflassungsvormerkung gelöscht werden, damit sie wieder über Ihr Eigentum verfügen können. Die Voraussetzungen dazu ergeben sich – auch - aus dem Vertrag. Dieser müsste daher zuerst geprüft werden.

Zur Räumung des Hauses muss ein Titel erwirkt werden beim örtlich zuständigen Amtsgericht.

Unabhängig davon sind strafbare Handlungen nach Prüfung natürlich zur Anzeige zu bringen.

Ihnen kann ich nur raten, den gesamten Vorgang durch einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl prüfen zu lassen. Selbstverständlich stehe ich Ihnen dazu zur Verfügung, wobei die von Ihnen hier gezahlte Erstberatungsgebühr angerechnet würde.

Einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage hoffe ich gegeben und Ihnen damit weitergeholfen zu haben. Über eine positive Bewertung würde ich mich in jedem Fall freuen.

Sofern Sie weitere Hilfestellung benötigen, können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 12.09.2011 | 18:20

Guten Abend und vielen Dank für Ihre Antwort. Wir selbst können leider keinerlei Anwaltskosten mehr vorlegen. Die Rechtsschutzversicherung hatte, wie beschrieben, den Fall vorab an den ersten Anwalt komplett überwiesen. Wir haben Deckung für 3 Titel. Der erste Anwalt, der die Zulassung zurückgegeben und uns in diese Situation gebracht hat, hat sich nach Bremen abgesetzt und ist nicht auffindbar! Der Ersatzanwalt wurde von der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer bestimmt. Mein Mann hat ihn aufgesucht und in 2 stündiger Kleinstarbeit das Chaos an Papieren geordent. Wie gesagt, es sind 2 Fälle. Den ersten Fall hat er ebenfalls nicht weiter berabeitet. Diesen haben wir selbst gezahlt. Hier geht es um einen Mietpreller, der wegen Nichtanmelden in Deutschland auch sein ergangenes Urteil nicht in Empfang nehmen kann.
Der Ersatzanwalt nun ist mehrfach aufgefordert gewesen, das Besprochene auch in die Tat umzusetzen. Zwischenzeitlich ist jetzt aktuell die Sache mit dem Notar, der Rechnung und dem Gerichtsvollzieher passiert.

Wenn Sie uns helfen wollen und den Fall übernehmen, können wir selbst Ihnen nichts bezahlen. Da kann nur die Versicherung kontaktiert werden und diese hätte, nach meinem Rechtsempfinden die Pflicht, sich das Geld beim ersten anwalt zurück zu holen.

Ich nehme jede Hilfe an, wenn Sie schnell erfolgt, schnell heißt, ganz schnell, das Finanzamt wird kommen und die Grunderwerbsteuer einfordern. Ich habe heute die Rechnung des Notars und Gerichtsvollziehers beglichen, aber mehrere tausend Euro für das Finanzamt habe ich nicht mehr.

Sie können mir gerne klar sagen, ja oder nein, dann ist das auch verständlich. Vielen Dank für Ihre Mühe. Grüße aus dem hohen Norden

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.09.2011 | 19:05

Sehr geehrte Fragestellerin,

besten Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworte:

Beim Finanzamt sollte die Beantragung einer Stundung möglich sein. Im Übrigen müssten die Verträge wirklich seriös geprüft werden, bevor eine definitive Antwort gegeben werden kann.

Ich hoffe, ich habe damit Ihre Nachfrage beantworten können und würde mich über eine gute Bewertung freuen, andernfalls müssten Sie sich einfach nochmals melden.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 14.09.2011 | 10:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 14.09.2011 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69096 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Anwälte können nur dann richtige Aussagen treffen wenn die Frage auch richtig formuliert war. Dies musste ich nachholen und war mein Fehler. Herr Richter hatte sich dann erneut die Mühe gemacht und erneut umfangreich recherchiert. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und klare Antwort! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER