Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Antragsablehnung - Arbeitslosengeld nach Erziehungszeit-


09.10.2007 11:07 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

am 24.08.2007 habe ich Arbeitslosengeld 1 beantragt.
Bis zum 01.04.2007 wäre ich im Mutterschutz.
Nun jedoch bin ich auf der Suche nach einem Arbeitsplatz.

Der Antrag auf Arbeitslosengeld wurde abgelehnt, mit der Begründung, dass die Anwartschaftszeit - eine der Voraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld - nicht erfüllt ist. Ich hätte innerhalb der Rahmenfrist von 2 Jahren nicht mindestens 12 Monate in einem Versicherungsverhältnis gestanden.

Daraufhin habe ich Einspruch erhoben. Dieser wurde abgelehnt mit der Begründung, dass die Elternzeit von meinem zweiten Kind nicht berücksichtigt werden kann, da ich zwischen Kind 1 und Kind 2 6 Wochen nicht gearbeitet bzw. ohne pflichtversicherung war.

Kind 1 geboren am 15.12.2002
Kind 2 geboren am 10.03.2006

Aufstellung:

01.09.1999-30.06.2002 Ausbildung zur Kauff. i. d. Grundstücks-u.Wohnungswirtschaft
01.07.2002-13.11.2002 Vollzeitbeschäftigung
14.11.2002-20.02.2003 Mutterschutz
01.01.2003-01.01.2007 Elternzeit für Kind 1
02.01.2007-09.02.2007 Hausfrau
10.02.2006-05.05.2007 Mutterschutz
01.03.2006-23.08.2007 Elternzeit für Kind 2
seit 24.08.2007 arbeitssuchend

Am 24.09.07 erhielt ich meine Unterlagen (Lohnsteuerkarte...) zurück ohne weitere Infos. Daraufhin habe ich bei der Agentur angerufen und gefragt, warum ich die Unterlagen zurückbekomme. Es wurde mir mitgeteilt, dass die Origniale immer zurückgesendet werden. Ich erhielte die Info, dass bei mir ein Bewilligungsbescheid vom 24.09.2007 vorliegt. Ich diesen morgen bekommen müsste. Bis heute jedoch habe ich diesen Bescheid nie erhalten. Jedoch ein Brief, dass der Antrag auf Arbeitslosengeld abgelehnt wird. Begründung siehe oben.

ISt es richtig, dass mir wg. 6 Wochen zwischen Beendigung Erziehungszeit von Kind 1 bis zum Mutterschutz Kind 2 die Erziehungszeit meines zweiten Kindes nicht angerechnet wird?


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Arbeitslosengeld erhalten Sie, wenn Sie in der Rahmenfrist mindestens zwölf Monate in einem Versicherungsverhältnis gestanden haben. Die Rahmenfrist beträgt grds. zwei Jahre und verlängert sich um Zeiten, in der Sie ein Kind, das das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erzogen haben, wenn Sie unmittelbar vor der Kindererziehung versicherungspfichtig tätig waren.
Da Ihr 2. Kind geboren wurde, als das 1. Kind das 3. Lebensjahr bereits vollendet hatte und Sie dazwischen offensichtlich nicht versicherungspflichtig tätig waren, haben Sie die Anwartschaft nicht erfüllt.

mit freundlichen Grüßen
Eva Tremmel-Lux
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER