Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Antrag auf Auskunftserteilung gemäß § 34 BDSG

| 08.01.2012 16:35 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Ich möchte meine kostenlose Selbstauskunft anfordern. Kann mein Antrag auch ohne Unterschrift wirksam gestellt werden oder erfordert die Auskunftserteilung gemäß § 34 BDSG gesetzlich die Schriftform.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Der Antrag kann sowohl mündlich wie schriftlich gestellt werden. Was es nicht geht, ist es, einen ununterschriebenen Antrag an das Unternehmen zu stellen. Sie können bei diesem vorsprechen und beim zuständigen Angestellten mündlich einen Antrag stellen. Sie müssen sich zuerst ausweisen. Er kann einen Vermerk machen und eine Auskunft nach § 34 BDSG an Sie erteilen.

Einen Formularzwang gibt es nicht. Aber wenn Sie ein Formular ausgefüllt und abgeschickt haben, müssen Sie dieses auch unterschreiben. Sollte die Unterschrift keine Probleme bereiten, sollen Sie dies bereits aus Zwecksmäßigkeitserwägungen machen.

§ 34 erfordert keine Schriftform, jedoch erleichtert diese Form die Auskunftserteilung. Sonst müssen Sie zum Unternehmen hingehen.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Edin Koca, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 08.01.2012 | 17:23

Ich möchte meinen Antrag direkt vom PC faxen.
Genügt es wenn ich meinen Antrag mit eingescannter Unterschrift faxe?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.01.2012 | 18:07

Nein. Es sei denn, dass die elektronische Form vereinbart worden ist oder durch die AGB des Unternehmens gestattet ist. Das wird aber nicht der Fall sein.

MfG

Edin Koca, RA

Bewertung des Fragestellers 10.01.2012 | 10:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?