Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anteil Gesamtwohnfläche von nicht mit Wohnung verbundenem Bad im Keller

07.04.2010 18:15 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Situation: Teilweise vermietetes EFH.
Zu einer Wohnung gehört ein gelegentlich genutztes Bad im Keller (beheizt, mit kleinem Lichtschacht), zu diesem Bad gelangt man nur über die Kellertreppe und einen Vorraum. Der Kellervorraum ist nicht durchgehend beheizt. Innerhalb der zugehörigen Wohnung gibt es auch noch eine Dusche.

Ist das Bad, ähnlich wie ein Hobbyraum in der Anteilsberechnung zu 50% oder wie ein Bad innerhalb der Wohnung zu 100% anzusetzen?

Grund der Frage: Korrekte Berechnung des selbst genutzten Wohnflächenanteils für die anteilige steuerliche Würdigung der Werbungskosten.

Welche rechtliche Grundlage gilt hier?

07.04.2010 | 21:41

Antwort

von


(1777)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:

Nach meiner Recherche ist die Größe der privat genutzten Wohnfläche im Hinblick auf Werbungskosten in Anlehnung an die Zweite Berechnungsverordnung (II. BV), zu ermitteln (§ 42 Wohnfläche:
Ist die Wohnfläche bis zum 31. Dezember 2003 nach dieser Verordnung berechnet worden, bleibt es bei dieser Berechnung.
Soweit in den in Satz 1 genannten Fällen nach dem 31. Dezember 2003 bauliche Änderungen an dem Wohnraum vorgenommen werden, die eine Neuberechnung der Wohnfläche erforderlich machen, sind die Vorschriften der Wohnflächenverordnung vom 25. November 2003 (BGBl. I S. 2346 ) anzuwenden, wodurch sich leichte Unterschiede ergeben).

Zur Wohnfläche gehören nicht die Grundflächen folgender Räume:

1. Zubehörräume, insbesondere:

a) Kellerräume,

b) Abstellräume und Kellerersatzräume außerhalb der Wohnung,

c) Waschküchen,

d) Bodenräume,

e) Trockenräume,

f) Heizungsräume und

g) Garagen,

2. Räume, die nicht den an ihre Nutzung zu stellenden Anforderungen des Bauordnungsrechts der Länder genügen, sowie

3. Geschäftsräume.

Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs will:

Hobby- und Fitnessräume in Kellergeschoß sind danach nur dann mit ihrer vollen Grundfläche in die Wohnflächenberechnung einzubeziehen, wenn sie offensichtlich als Wohnräume ausgebaut sind. Andernfalls ist ihre Grundfläche grundsätzlich entsprechend § 44 Abs. 1 Nr. 2 2. Alternative der II. BV zur Hälfte anzusetzen.

Nach meiner ersten vorläufigen Einschätzung wäre das noch im Kellerraum liegende Bad schon angesichts seiner Größe nicht über die Hälfte anzusetzen, da es sich wie eben gesagt um einen Nebenraum im Kellergeschoss handelt. Sollte eine Wohnnutzung ansonsten im Kellerbereich nicht vorhanden sein, kann dieses auch nicht für das Bad gelten.

Ich denke, es wird auch auf die Ausgestaltung des Bads mit Dusche/Badewanne ankommen. Sind diese sanitären Anlagen nicht vorhanden, so kann meines Erachtens kein Wohnbezug hergestellt werden.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1777)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90130 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine hilfreiche und detaillierte schnelle Antwort. Mit diesen Informationen lässt sich das Problem gut einschätzen und beurteilen was getan werden kann. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die sehr gute und verständliche Antwort auf meine Frage. ...
FRAGESTELLER