Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anspruch gegen neuen Hauseigentümer auf Rückzahlung der Mietkaution?

11.01.2012 15:18 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Im August 2010 bin ich rechtsmäßig aus meiner Wohnung ausgezogen um ein Studium im Ausland fortzusetzen. Im Übergabeprotokoll wurden keine Beanstundungen erhoben. Bis jetzt hat man mir die Kaution nicht erstattet. Laut neuer Hausverwaltung gab es im Dezember 2010 einen Besitzerwechsel. Dieser neue Besitzer behauptet nicht für die Kaution zuständig zu sein. Er weigert sich mir Beweise hierfür zu liefern. Ebenfalls verweigert die neue Hausverwaltung Angaben zu amlten Besitzer zu geben. Welche rechtlichen Mittel kann ich nutzen, um doch noch an meine Kaution zu kommen?
11.01.2012 | 15:57

Antwort

von


(266)
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Der neue Hauseigentümer ist für die Rückzahlung der Mietkaution zuständig. Nach erster Einschätzung haben Sie einen Anspruch gegenüber dem neuen Eigentümer.

Wenn sich der neue Eigentümer weigert, Ihnen die Kaution zurückzuzahlen, bleibt letzten Endes nur noch der Klageweg. Sie sollten einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihrer Interessen beauftragen. Im Falle des Obsiegens müsste Ihnen die Gegenseite auch die Rechtsanwaltskosten ersetzen.

Alternativ zum Klageweg steht zunächst das gerichtliche Mahnverfahren offen. Wenn der Gegner jedoch einem eventuellen Mahnbescheid widerspricht, so würde das Mahnverfahren ebenfalls in einem Gerichtsverfahren enden.

Ich rate Ihnen also dazu, einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung der Forderung zu beauftragen.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Einschätzung des Sachverhalts, basierend auf Ihren Angaben, erfolgen kann. Sofern hier wesentliche Informationen noch unklar sind, hinzugefügt oder weggelassen worden sind, kann die rechtliche Beurteilung auch völlig anders aussehen. Diese Plattform kann und will den Gang zu einem Berufskollegen vor Ort, bei dem Anwalt und Mandant gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten und zusammentragen, nicht ersetzen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg in dieser Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt
www.zimmlinghaus.de


ANTWORT VON

(266)

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71574 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich kann Herrn Epping zu meinem Problem "Sperrrung meines YouTube Kanals" nur allen, denen es geht wir mir nur empfehlen. Innerhalb von 3 Tagen wurde die Sperrung zurückgenommen. Des Weiteren hat Herr Epping mich immer schnell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, klare und ausführliche Antwort mit Literatur- bzw. Quellenangabe. Perfekt! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER