Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anspruch auf Pflichtteil vorhanden?

| 20.02.2020 12:33 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Ein formwirksamer Pflichtteilsverzicht entfaltet im Erbfall seine Wirkung, wenn der Erklärende vom Erblasser und Erklärungsempfänger wirksam enterbt wurde.

Erblasser A und B haben insgesamt 3 gemeinsame Abkömmlinge. Ich nenne sie C, D und E.

Erblasser A und B haben ein gemeinsames Berliner Testament, in dem sie sich gegenseitig als Alleinerben und Abkömmling C als Schlusserben einsetzen. Damit sind die Abkömmlinge D und E laut Testament enterbt.

Die Abkömmlinge C und D haben zu Lebzeiten der Erblasser (A,B) einen notariell beglaubigten Pflichtteilverzichtsvertrag mit ihnen unterzeichnet, ohne Abfindung etc.

Nun sind die Erblasser A und B in kurzem Zeitraum nacheinander verstorben. Somit ist Abkömmling C nun Alleinerbe.

Frage: Kann Abkömmling D gegenüber Abkömmling C nun den Pflichtteil aus ihrem Erbe fordern oder hat Abkömmling D aufgrund des damals unterzeichneten Pflichtteilverzichtsvertrages keinen Anspruch darauf?

20.02.2020 | 14:11

Antwort

von


(922)
Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Mit dem Verzicht auf den Pflichtteil wird von D auf einen entsprechenden Anspruch gegen dem Erben (C) verzichtet. Da D auch wirksam enterbt wurde, entfaltet dieser Verzicht nun seine Rechtswirkung.

Ein Pflichtteilsanspruch des D besteht also nicht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben, und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Bewertung des Fragestellers 22.02.2020 | 09:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:

Herzlichen Dank!

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.02.2020
5/5,0

ANTWORT VON

(922)

Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Öffentliches Baurecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Fachanwalt Verwaltungsrecht