Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anspruch auf Auskunft gegen die Ehefrau?


| 09.02.2007 13:03 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Vater ist vor kurzem verstorben. Soweit ich weiss, haben er und seine neue Ehefrau ein Berliner Testament gemacht. Ob mein Bruder und ich als Nacherben eingesetzt sind, ist mir nicht bekannt.
Mein Vater erzählte mir kurz vor seinem Tod, er sei hoch verschuldet und sein Haus stehe schon längere Zeit zum Verkauf - es finde sich jedoch kein Käufer. Es drohe Zwangsversteigerung. Von seiner Ehefrau sind keine Informationen zu erwarten.
Meine Frage: Wie können mein Bruder und ich an Informationen über die finanziellen Verhältnisse unseres verstorbenen Vaters gelangen?
Werden wir automatisch über die Art des Testaments in Kenntnis gesetzt oder müssen wir uns ggfs. mit Hilfe eines Anwalts selbst darum bemühen? Müssen wir für eventuelle Schulden haften?
09.02.2007 | 13:31

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

1.Sie können bei dem zuständigen Nachlaßgericht nachfragen, ob in der Nachlaßangelegenheit Ihres Vaters ein Testament hinterlegt wurde. Das zuständige Nachlaßgericht ist das Amtsgericht, das für den letzten angemeldeten Wohnort Ihres Vaters zuständig ist.
2.Als zumindest gesetzliche Erben bzw Pflichtteilsberechtigte haben Sie Anspruch auf Auskunft gegen die Ehefrau, § 2314 BGB. Sie muss Ihnen ein Verzeichnis der vorhandenen Nachlassgegenstände erteilen. Diesen Anspruch können Sie mit Hilfe eines Rechtsanwalts durchsetzten.
3.Sie sollten sich unbedingt gleich an einen Kollegen oder uns wenden für die Beratung. Auch wenn der Nachlass auf den ersten Blick überschuldet aussieht, kann eine Ausschlagung negativ sein. Daher sollten zunächst die Fakten geklärt werden, um dann das weitere Vorgehen planen zu können.
4.Sollten Sie Erbe geworden sein – was bei einem Berliner Testament nicht der Fall wäre – haften Sie auch für die Schulden des Vaters.




Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Nina Heussen
Rechtsanwältin
Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München
Tel: (089) 89 33 73 11 / (089) 45 75 89 50

info@anwaeltin-heussen.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Liebe Frau Heussen,
Ich bedanke mich ganz herzlich!
Sie haben mir sehr geholfen - und das auch noch mit einer enormen Geschwindigkeit! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Nina Marx »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Liebe Frau Heussen,
Ich bedanke mich ganz herzlich!
Sie haben mir sehr geholfen - und das auch noch mit einer enormen Geschwindigkeit!


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht