Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anspruch auf Abfindung nach Altersteilzeit


01.02.2007 23:24 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Ich bin slowenische Staatsbürger und besitze eine Aufenthaltsberechtigung und wohne in der BRD.
Meine Altersteilzeit Block-Arbeitsphase endet am 31.3.2007, dann beginnt die Freiphase bis zum 31.3.2008. Am Ende bekomme ich noch eine kleine Abfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes.
Den Anspruch möchte ich nicht verlieren.
Aus rein privaten Gründen, möchte ich aber auch an die frische Luft in die slowenische Berge.
Frage: Muß ich mich ab April 2007 bis April 2008 überwigend im Inland (BRD)aufhalten? Wenn nicht, muß ich den Wohnsitz hier beibehalten oder kann ich auswandern?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich habe ich keine Bedenken hinsichtlich Ihrer Planung sich zukünftig in Slowenien aufzuhalten. Der Aufenthalt im Ausland während der Freistellungsphase ist grundsätzlich möglich. das Altersteilzeitgesetz sieht hier keine Beschränkungen vor, im Besonderen keine Residenzpflicht.

Dies liegt auch in der Besonderheit des Blockmodells begründet. Schließlich haben Sie Ihre Vergütungsansprüche bereits während der Arbeitszeit begründet. Während der Freistellungsphase erhalten Sie genau genommen Nachzahlungen für Ihre während der Arbeitsphase begründeten Lohnansprüche. Dies hat steuerlich betrachtet auch die Folge, dass Ihr Einkommen während dieser Zeit in Deutschland zu versteuern ist. Dabei ist es in Ihrem Fall unerheblich, dass Sie nicht mehr im Inland gemeldet sind.

Mir ist nicht bekannt, ob in Ihrem Falle sich Besonderheiten aus einem Tarifvertrag ergeben. Mir ist insbesondere auch die Regelung hinsichtlich Ihrer Abfindung nicht bekannt. Ich unterstelle aber, dass dies nicht der Fall ist. Mir sind jedenfalls vergleichbare Regelungen nicht bekannt.

Das Entscheidende ist doch, dass Sie während der Freistellungsphase keine Arbeitspflicht mehr trifft. Schließlich ist es der Sinn des Altersteilzeitgesetzes, dass durch die Freistellung Arbeitsplätze frei werden, die dann neuen Arbeitskräften zur Verfügung stehen. Schließlich erhalten nicht Sie die Förderleistungen der Agentur für Arbeit, sondern Ihr Arbeitgeber.

Sie dürfen während der Freistellungsphase allerdings keiner anderen Arbeit nachgehen, die über eine geringfügige Beschäftigung hinausgeht. Denn dies würde wiederum der Idee der Altersteilzeit wiedersprechen und hätte den Wegfall, zumindest das Ruhen der Förderungsansprüche Ihres Arbeitgebers zur Folge.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Ausführungen geholfen zu haben und wünsche eine gute Zeit an der fischen Luft in den slowenischen Bergen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Ralf Kunold
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER