Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anspruch Teilzeit nach Elternzeit

30.05.2008 12:59 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Dezember d.J. endet meine 1-jährige Elternzeit. Mein Arbeitgeber will jetzt schon von mir wissen (schriftlich), ob ich wiederkomme - zu Vollzeitkonditionen.

Für mich stellen sich hier mehrere Fragen:

1. Muss ich mich jetzt schon äußern, ob ich dann wiederkomme (ich habe noch keine Betreuungsstelle für mein Kind)? Gibt es eine Frist??
2. Habe ich ein Recht auf eine Teilzeitstelle nach dem Ende der Elternzeit?
3. Falls nein - was dann? Ich kündigen, er kündigen oder Aufhebungsvertrag?
4. Doch dann gibt es doch eine Sperrzeit beim Arbeitsamt oder?
5. Berechnet sich das ALG dann nach dem Vollzeitgehalt oder nach dem Teilzeit???

Bereits jetzt schon vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten!
Eingrenzung vom Fragesteller
30.05.2008 | 13:28

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst danke ich für Ihre Anfrage, die ich im Folgenden gerne beantworte.

1. Grundsätzlich müssen Sie sich nicht erklären, ob Sie vorhaben, nach dem Ende der Elternzeit bei Ihrem Arbeitgeber weiterzuarbeiten. Genauso wenig wäre die Frage außerhalb der Elternzeit zulässig, ob Sie eventuell vorhaben, im Dezember zu kündigen. Sofern Sie jedoch nicht mehr weiterarbeiten möchten, müssen Sie entsprechend der gesetzlichen, vertraglichen oder tarifvertraglichen Frist noch während der Eltern schriftlich kündigen. Darüber hinaus besteht ein Sonderkündigungsrecht, dass Sie bis zu drei Monate vor Ende der Elternzeit ausüben können.

2. Unter gewissen Umständen (abhängig von Größe und Betriebsorganisation Ihres Arbeitgebers) haben Sie ein Recht auf eine Teilzeitstelle. Dies ist jedoch unabhängig von Ihrer Elternzeit. Sie müssen diesen Wunsch spätestens drei Monate vor Ihrer Rückkehr dem Arbeitgeber anzeigen.

3. Ohne Mitwirkung Ihres Arbeitgebers können Sie das Arbeitsverhältnis nur selbst beenden. Eine Kündigung Ihres Arbeitgebers während der Elternzeit wäre zudem ohnehin grundsätzlich unzulässig.

4. Sofern Sie kündigen oder das Arbeitsverhältnis einvernehmlich aufheben, wird regelmäßig eine Sperrzeit verhängt, außer für Sie besteht ein wichtiger Grund zur Auflösung des Arbeitsverhältnisses.

5. Zur Berechnung des Arbeitslosengeldes wird für Ihre Elternzeit ein fiktives Gehalt entsprechend einer vergleichbaren Vollzeittätigkeit angesetzt. Allerdings sind diese Gehälter häufig deutlich niedriger als das zuletzt tatsächlich erzielte.

Ich hoffe Ihnen hiermit eine erste Indikation gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER