Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anrechnung einer ehrenamtlichen Tätigkeit mit geringer Aufwandsentschädigung auf unterhaltsrelevante


02.07.2007 21:40 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Muss eine ehrenamtliche, steuer- und sozialversicherungsfreie Tätigkeit bei der organisierten Nachbarschaftshilfe (karikative
Tätigkeit bei älteren Menschen)mit einer geringen Aufwandsentschädigung von ca.€100 monatlich bei der Berechnung
von Unterhaltszahlungen durch den geschiedenen Ehemann angegeben werden?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Ja, Sie müssen alle Einkünfte, die Sie haben, angeben. Hierüber sind Sie zur Auskunft verpflichtet. Eine andere Frage ist es, in wie weit die Einkünfte aus dieser Tätigkeit unterhaltsrechtlich einbezogen werden. Ist diese Tätigkeit z.B. überobligatorisch oder können Sie nachweisen, dass Sie in Höhe der Aufwandsentschädigung auch wirklich einen Aufwand haben, wie z.B. Fahrtkosten.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER