Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.218
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anrechnung Konsumkredit bei nächsten Unterhaltsberechnung:

| 18.07.2014 10:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Zusammenfassung: Zur Abzugsfähigkeit von Schulden beim Unterhalt

Ich habe eine Frage zur Im Zusammenhang mit meiner Scheidung und der Unterhaltsberechnung wurde 2014 der Kredit für einen Pkw anerkannt (Trennung 2010, Anschaffung Pkw 2011, Laufzeit Kredit noch rund zwei Jahre). Der Wagen ist nun drei Jahre alt und hat 100.000km. Ich erwäge nun diesen Pkw in Zahlung zu geben, die Restsumme des Kredites abzulösen und einen neuen Pkw zu beschaffen, wieder auf Kredit.

Kann ich davon ausgehen, dass dieser Konsumkredit bei der nächsten Unterhaltsberechnung wieder angerechnet werden wird?

Ich benötige den Wagen für die Fahrten zur Arbeit und weil eines der Kinder chronisch krank ist für diverse teilweise ungeplante Fahrten zu Ärzten, etc.

Weiterhin habe ich immer einen Wagen benötigt, um die Arbeitsstelle in angemessener Zeit zu erreichen.

Wie würde es sich verhalten, wenn ich den Pkw nicht abstossen würde, sondern einem anderen Sohn der bei mir lebt übertragen würde und die Ratenzahlungen weiter übernehmen würde? Dieser Sohn studiert und benötigt den Wagen hierfür.
Eingrenzung vom Fragesteller
18.07.2014 | 10:55

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Frage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Eine sichere Prognose über die Berücksichtigung lässt sich nicht treffen, da bei Schulden immer der Einzelfall maßgeblich ist. Hier wird die Notwendigkeit und die Höhe der Belastung dem Unterhaltsanspruch des Berechtigten gegenüber gestellt. Insbesondere beim Unterhalt minderjähriger Kinder wird von den Gerichten überprüft, ob die Schulden unumgänglich oder zumindest nachvollziehbar dringend sind.

Bei einem erst drei Jahre alten Fahrzeug wird möglicherweise die Notwendigkeit eines Austauschs in Frage gestellt. Das gilt insbesondere dann, wenn die Kreditbelastung in Zukunft höher wäre als bisher. Bei einer Fahrleistung von 100.000 km ist ein Austausch nicht zwangsläufig erforderlich, um die Fahrten zur Arbeit u.s.w. zu bewältigen.

Wenn Sie das Fahrzeug Ihrem erwachsenen Sohn zur Verfügung stellen, werden Sie nach meiner Einschätzung die Rate nicht mehr geltend machen können. Das minderjährige Kind ist unterhaltsrechtlich vorrangig. Soweit Sie den Wagen nicht selber nutzen, handelt es nicht um Aufwendungen, die für Ihre Erwerbstätigkeit (nämlich Ihren Weg zur Arbeit) erforderlich sind.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

Nachfrage vom Fragesteller 18.07.2014 | 11:16

Vielen Dank für die sehr verständliche Antwort, kurze Nachrfage;

die zukünftige Kreditbelastung für den Pkw wäre geringer,hätte aber wieder eine neue Laufzeit.
Der Wechsel auf einen anderen Pkw wäre u. U.damit zu begründen, da es sich bei dem jetzigen Pkw um einen Allrad handelt (war aufgrund des vorherigen Wohnortes notwendig), der neue Pkw hätte keinen Allrad mehr, wäre also auch günstiger im Unterhalt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.07.2014 | 11:53

Sehr geehrter Fragesteller,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Auch die Verlängerung der Kreditlaufzeit beeinträchtigt den Unterhaltsgläubiger, weil die Raten über eine längere Zeit zu zahlen sind. Je nachvollziehbarer Ihre Gründe für den Austausch sind, um so besser sind auch die Chancen, eine Anrechnung zu erreichen.

Hier ließe sich mit der höheren Leistungsfähigkeit wegen der geringeren Rate ebenso argumentieren wie mit dem Hinweis darauf, dass andernfalls in zwei Jahren eine Neufinanzierung erforderlich wäre, die jetzige Rate aber längerfristig festgeschrieben wird.

Ob der zuständige Richter die Rate akzeptiert und berücksichtigt, hängt auch von Ihrer finanziellen Situation ab: Wenn der Mindestunterhalt gesichert ist, besteht eine realistische Chance auf Berücksichtigung. Eine absolute Sicherheit kann ich Ihnen ohne Kenntnis aller Aspekte allerdings nicht bieten.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 04.08.2014 | 07:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.08.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER