Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anpassung Unterhalt bei Ausbildungsbeginn

20. August 2019 14:19 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Guten Tag,

ich zahle aktuell für meine beiden Kinder 712 € (356€ pro Kind) Unterhalt im Monat.
Im September beginnt meine Tochter eine Ausbildung und erhält hier mtl. eine Ausbildungsvergütung von 1010 € im ersten Lehrjahr.
Um welchen Betrag verringert sich dadurch meine Unterhaltsverpflichtung durch das einkommen meiner Tochter?
Und verringt sich meine Unterhaltsverpflichtung direkt ab dem 01.09 oder erst ab dem Monat nach der ersten zahlung der Ausbildungsvergütung ( 01.10.2019) ?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

20. August 2019 | 17:30

Antwort

von


(2512)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


ich gehe davon aus, dass die von Ihnen genannte Zahl die Nettoausbildungsvergütung (nur diese zählt) Ihrer Tochter darstellt und die Tochter noch minderjährig ist.


Von der Vergütung werden dann zunächst 90 € ausbildungsbedingten Aufwand abgezogen und dann die Hälfte der bereinigten Ausbildungsvergütung auf den Unterhalt angerechnet, hier also 1.010€-90€= 920€:2 =460€, die dann auf den Unterhalt angerechnet werden.

Da das den von Ihnen mitgeteilten Unterhaltsbetrag übersteigt, entfällt der Unterhaltsanspruch dieser Tochter mit Ausbildungsvergütung. Möglicherweise erhöht sich aber durch den Wegfall dann der Unterhaltsanspruch der anderen Tochter etwas.



Sofern die Tochter die erste Vergütung tatsächlich am Monatsende (30.09) bekommt, entfällt der Unterhaltsanspruch tatsächlich auch komplett ab dem 01.09. (OLG Hamm, Beschl.v. 23.01.2013, Az.: 3 UF 254/12).

Wird die Vergütung erst am 01.10. gezahlt, entfällt der Septemberanspruch NICHT und der Unterhaltsanspruch bleibt trotz Vertragsbeginn zum 01.09. dann in voller Höhe bestehen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2512)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet- und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97471 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Arbeit, die durch aktuelle Rechtssprechung fundiert wurde und klar verständlich formuliert war. TOP! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut erklärt ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
zu überall 5 Sterne hätte ich mir Detailsinfos erhofft. ...
FRAGESTELLER