Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Annuität bei Teilkündigung eines Darlehens


12.02.2018 13:29 |
Preis: 53,00 € |

Kredite


Beantwortet von



Guten Tag,

nach dem Thread:

https://www.frag-einen-anwalt.de/Darlehen-mit-15-jaehriger-Zinsbindung-Kuendigung-von-TEILBETRAeGEN-nach-489-(1)-2--f260628.html

ist es möglich ein z. B. Immobilien-Annuitäten-Darlehen mit einer Zinsbindung von 15 Jahren nach Ablauf von 10 Jahren teilweise und mehrmals zu kündigen.

Meine Frage: Wie ändert sich die Annuität nach einer Teilkündigung? Wie verhalten sich die monatliche Tilgungszahlung und Zinszahlung?

Vielen Dank für die Antwort.

K. Schwarz
12.02.2018 | 15:13

Antwort

von


983 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Die Teilkündigung bezieht sich nur auf die Höhe des Darlehensbetrages, der Rest bleibt normal in Kraft. Das bedeutet, dass auch die Vertragsbedingungen, die Annuitäten, Tilgungszahlungen, Zinshöhen und die jeweiligen Fälligkeiten etc. betreffen, voll in Kraft bleiben. Es kommt daher entscheidend auf die jeweiligen Bedingungen Ihres Darlehensvertrages an. Die Höhe der monatlichen Zahlungen ändern sich daher nur, wenn sie als Bruchteil des Darlehensbetrages vereinbart wurden.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 12.02.2018 | 16:00

Sehr geehrter Herr Weber,

vielen Dank für die Antwort. Ich verstehe, dass die Annuität gleich bleibt, auch wenn das Darlehen teilweise gekündigt (also dann zurückgezahlt) wird.

Da im Laufe der Zeit, die Tilgung steigt, haben wir z. B. nach 10 Jahre, statt 1% Tilgungsanteil zu Beginn 1,27 % Tilgungsanteil in der Annuität. Wenn ich nun sondertilge muss sich auch der Tilgungsanteil der zukünftigen Annuitäten erhöhen, weil der Zinsanteil sinkt (weniger Restschuld nach Teilkündigung).

Dann verhält es sich also mit der Teilkündigung nach § 489 BGB genauso wie bei einer Sondertilgung? Ist das richtig?

Vielen Dank für die Antwort. K. Schwarz

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.02.2018 | 16:46

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist korrekt. Allerdings sollten Sie wie gesagt die Regelungen des Vertrages zu der Höhe des Tilgungsanteiles genau durchlesen und einem Anwalt zur Prüfung vorlegen. Die bleiben in Kraft und sind daher auch nach einer Teilkündigung verbindlich.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

983 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER