Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anmeldegebühr fällig bei Nichtantritt des Schulplatzes?

20.04.2018 13:25 |
Preis: 25,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger


Leider ist der mir vorliegende Schulvertrag unklar. Die Schule verlangt trotz Nichtantritt des Schulplatzes die Anmeldegebühr.
Allerdings existieren zwei Absätze im Paragraph die sich meiner Meinung nach widersprechen.

Im ersten Absatz heißt es mit Abschluss des Schulvertrages wird eine Anmeldegebühr fällig auch wenn der Schulplatz nicht angetreten wird.
Der zweite Absatz hingegen lautet, dass der Schulvertrag erst gültig ist wenn der Rechnungsbetrag vollständig beglichen ist mit einem Hinweis, dass dies als aufschiebende Bedingung gilt.
Der Schulvertrag wurde zwar unterzeichnet, aber die Anmeldegebühr nicht gezahlt und wird nun eingefordert.


Bin ich zur Zahlung der Anmeldegebühr verpflichtet?

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung ist davon auszugehen, dass Sie mit Unterzeichnung des Schulvertrages an diesen gebunden sind. Soweit der Vertrag die aufschiebende Bedingung enthält, dass dieser erst dann gültig ist, wenn der Rechnungsbetrag vollständig beglichen ist, wird dies ausschließlich die vertraglichen Leistungspflichten betreffen. D.h. der Dienstverpflichtete hat die Unterrichtsleistungen erst dann zu erbringen, wenn der Rechnungsbetrag gezahlt ist. Vorbehaltlich einer Prüfung des gesamten Vertragstextes wird die Anmeldegebühr trotz der aufschiebenden Bedingung zu zahlen sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mit für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
J. Petry-Berger
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER