Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ankunft am Urlaubsort - Hotel geschlossen

19.10.2020 14:21 |
Preis: 30,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Guten Tag,

wir hatten bereits im Januar unsere Reise nach Ouranopolis Griechenland bei Eurowings-Reisen gebucht.
Zur Vorgeschichte: Wir haben das Hotel bereits 2017 besucht und es hat uns dort sehr gut gefallen, deshalb hatten wir dieses für Oktober 2019 erneut gebucht (bei Thomas Cook), der Urlaub fiel wegen Pleite des Veranstalters aus - auf den größten Teil der Kosten sind wir bis heute sitzen geblieben.

Die aktuelle Reise sollte ursprünglich vom 10. bis 17. Oktober stattfinden. Nachdem ich beim Reiseveranstalter angerufen hatte, ob Corona-bedingt alles mit der Reise in Ordnung geht, hat man mir mitgeteilt, dass die Lufthansa am 10. Oktober nicht nach Thessaloniki fliegt, sondern erst am Sonntag, den 11.10.2020. Das heißt, unsere Reise würde sich um einen Tag nach hinten verschieben, wir dafür aber auch erst am Sonntag, den 18.10.2020 wieder zurückfliegen. Man fragte mich, ob wir damit einverstanden wären und wir haben dem zugestimmt. Gleichzeitig bat ich j darum, das auch mit dem Hotel abzustimmen, denn der Aufenthalt würde sich ja verschieben. Das wollte man abklären und mich informieren. Nach 3 Tagen hatte ich keine Rückmeldung und habe erneut beim Reiseveranstalter angerufen - die Bestätigung konnte mir nicht gegeben werden. Also 2 Tage später wieder ein Anruf meinerseits (man beachte auch, dass ich jedes Mal sehr lange Zeit, teilweise über 30 Minuten in der Warteschleife hing, bis ich einen Mitarbeiter erreichte). Inzwischen hatte man mir die Restzahlung für diesen Urlaub auch schon von meiner Kreditkarte abgebucht. Jedenfalls wurde mir dann mitgeteilt, dass das Hotel über die Umbuchung informiert wurde und diese auch bestätigt hat. Somit wurden mit neue Reiseunterlagen erstellt und zugesandt (Datum der Ausstellung: 21.09.2020).
Wir traten also Sonntag unsere Reise an, der Flug ging pünktlich, wir haben uns am Flughafen Thessaloniki direkt ein Auto genommen (hatten wir bereits von zu Hause aus gebucht und bezahlt) und sind zum Hotel gefahren. Das Hotel war geschlossen...
Nach über 2 Stunden Autofahrt standen wir ungläubig vor einer geschlossenen Schranke. Zum Glück war dort ein Security-Mitarbeiter, der ein bisschen Englisch sprach. Dem haben wir unser Hotel-Voucher gezeigt und er hat dann versucht, Leute von der Hotelleitung telefonisch zu erreichen. Zuerst kam ein Mitarbeiter des Hotels, der gut englisch sprach und hat äußerst verwundert auf unsere Buchungsunterlagen reagiert. Er druckte uns dann ein Schreiben aus, auf dem die Stornierung unseres Aufenthaltes in diesem Hotel bereits am 18.09.2020 an den Veranstalter weitergeleitet wurde. Inzwischen hatten wir natürlich versucht, in Deutschland den Reiseveranstalter zu kontaktieren, was sonntags unmöglich war. Auch die Reiseleitung, die auf unserem Hotelvoucher angegeben war, konnten wir nicht erreichen.
Nach weiteren Telefonaten durch den griechischen Kollegen kam dann auch noch der Hotelmanager dazu, der dann nach ca. 1 1/2 Stunden die Information erhielt, dass wir auf ein anderes Hotel umgebucht wurden. Froh darüber, dass wir überhaupt irgendwo hin können, sind wir also erneut über eine Stunde mit dem Auto zu dem neuen Hotel gefahren, wo wir dann tatsächlich einchecken konnten. Am Montag Morgen habe ich dann in Deutschland angerufen, um bei Eurowings-Reisen zu erfragen, was da wohl schiefgelaufen war. Ich brauchte wieder 32 Minuten, um eine Mitarbeiterin im Callcenter zu erreichen, die natürlich völlig überfordert war und mir eine andere Telefonnummer gab, an die ich mich wenden sollte. Diese Dame hat sofort umgeschaltet und sich entschuldigt für menschliches Versagen und uns 30 % Nachlass auf den Reisepreis angeboten. Wir wollten dem aber nicht sofort zustimmen und erst mal die Woche Urlaub irgendwie doch noch genießen, auch wenn das unter diesen Umständen fast nicht möglich war. Das Hotel befand sich in einer völlig anderen Gegend, wir haben diverse Annehmlichkeiten, weswegen wir das Hotel Eagles Palaise ja extra ausgewählt hatten, überhaupt nicht geboten bekommen, wie z. B. der Bootsverleih neben dem Hotel, um die kleinen vorgelagerten Inseln und Buchten zu erkunden, den zauberhaften Blick auf den Berg Athos, den schönen weitläufigen Strand, der auch extra einen Abschnitt für kinderlose Paare - also ohne Lärm zu bieten hatte und und und.
Fairerweise müssen wir aber erwähnen, dass das neue Hotel auch 5 Sterne hatte und trotzdem sehr schön war. Der Urlaub allerdings, auf den wir uns fast ein dreiviertel Jahr gefreut haben und der uns viel Geld gekostet hat, konnte so nicht stattfinden.
Fest steht, wenn wir im Voraus darüber informiert worden wären, dass das von uns ausgesuchte Hotel nicht verfügbar ist, wären wir von der Reise zurückgetreten. Leider hatten wir die Wahl gar nicht und wollten deshalb fragen, welche Rückerstattung wir hier fordern können und wie wir vorgehen sollten. Vielen Dank für Ihre freundliche Unterstützung.

21.10.2020 | 12:25

Antwort

von


(20)
Horstweg 5
14059 Berlin
Tel: 017663447939
Web: http://www.anwaltskanzlei-tidwell.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine von der vereinbarten Hotelunterkunft abweichende Unterbringung in einem Ersatzhotel ist ein erheblicher Mangel der Leistung aus dem Reisevertrag (§ 651 e Abs. 1 BGB ).

Den Reiseveranstalter trifft bereits vor Antritt der Reise eine Informationsverpflichtung dahingehend den Kunden über die Schließung des Hotels am Urlaubsort zu informieren. Infolge der unterlassenen Information hat der Reiseveranstalter ihnen die Möglichkeit genommen, selbst zu entscheiden, ob sie trotz der Schließung des Hotels reisen oder ob sie von der Reise Abstand nehmen wolle. Infolge der Schließung des Hotels stand ihnen ein Recht zur Kündigung des Reisevertrages gemäß § 651 e BGB zu. Schon infolge der Verletzung der Informationspflicht ist eine Minderung des Reisepreises gerechtfertigt.

Die Höhe der Minderung hängt vom Einzelfall ab. Schwierigkeiten bezüglich einer Minderung ergeben sich, wenn die Hotels (gebuchtes Hotel und Ersatzhotel) gleichwertig sind.

Ersatzhotels sind dann als gleichwertig anzusehen, wenn sie von Kategorie, Ausstattung und Lage sowie Standard dem gebuchten Objekt vollständig entsprechen und in unmittelbarer räumlicher Nähe zu dem gebuchten Hotel liegen. Nach Ihren Ausführungen ist das nicht der Fall. Für den Fall, dass die Hotels nicht gleichwertig sind, hat das LG Frankfurt/M, 28.03.2008, Az. 2-24 S 139/07 eine Minderungsquote von 45 % als angemessen betrachtet.

Demnach haben Sie einen Anspruch gegen den Reiseveranstalter auf teilweise Rückzahlung des Reisepreises aufgrund einer eingetretenen Reisepreisminderung wegen Reisemängeln gemäß §§ 651c Abs. 1 , 651d Abs. 1 , 638 Abs. 3 und 4 BGB

Sie sollten gegenüber den Reiseveranstalter die Minderung (in Höhe von 40 %) des Reisepreises erklären (aufgrund der von Ihnen geschilderten Mängel) und teilweise Rückzahlung des Reisepreises unter Fristsetzung verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Kevin Tidwell

ANTWORT VON

(20)

Horstweg 5
14059 Berlin
Tel: 017663447939
Web: http://www.anwaltskanzlei-tidwell.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialhilferecht, Arbeitsrecht, Mietrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER