Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anklageschrift wegen Betruges erhalten


20.03.2005 08:46 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe gestern eine Anklageschrift wegen Betruges zugestellt bekommen.
Und zwar habe ich im August 2004 Waren im Wert von 70,10 Euro per Internet bestellt und nicht bezahlt. Ich habe das nicht mit Absicht gemacht, ich habs einfach vergessen. Auf die Mahnungen habe ich nicht reagiert, da mein Baby zu dieser Zeit mehrfach stationär in der Kinderklinik aufgenommen wurde, und ich da mit ihm in der Klinik war. Zwar hat mein Mannmir die Post gebracht, jedoch habe ich diese dann in meine Tasche gesteckt und nicht mehr daran gedacht.
Nun steht mir also eine Verhandlung wegen Betruges ins Haus.

Zu meiner Vorgeschichte:
Ich war bereits 8 Monate wegen Einmietbetrugs und anderer Sachen in Haft, der Rest der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Meine Bewährungszeit endete erst im Januar dieses Jahres.

Was passiert nun? Wird meine Berufung bereits mit Anklageerhebung widerrufen? Mit welcher Strafe muss ich rechnen?
Ich habe mich nun bereits mit dem Gläubiger in Verbindung gesetzt, um den Schaden umgehend zu bezahlen, jedoch bisher noch keine Antwort erhalten.
Kann ich mich an den Staatsanwalt wenden, und um Einstelluing des Verfahrens gegen Geldbuße bitten?

Ich habe einen 1jährigen Sohn, ich habe Mist gebaut, kann ich noch was tun???

Vielen Dank!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Morgen,

mit Eingang der Anklageschrift beim Gericht geht die Verfahrensführung von der Staatsanwaltschaft auf das Gericht über. Die Staatsanwaltschaft ist also nicht mehr der richtige Ansprechpartner.

Sie werden vermutlich mit der Zustellung der Anklageschrift die Aufforderung bekommen haben, binnen einer Woche weitere Beweismittel, also etwa Zeugen, zu benennen. Sie sollten diese Zeit nutzen, um den Schaden zu bezahlen. Zahlen Sie zunächst den Kaufpreis und bitten Sie den Verkäufer, Ihnen den weiteren Schaden (Anwaltskosten etc.) aufzugeben. Den Beleg für die Zahlung sowie das Schreiben an den Verkäufer sollten Sie dann an das Gericht übersenden und darin auch die Situation schildern, die zu der Nichtzahlung führte. Möglicherweise läßt sich so eine Einstellung des Verfahrens erreichen.

Die Aussetzung zur Bewährung wird nicht automatisch widerrufen, sondern gesondert nach Verfahrensabschluß vom ursprünglichen Gericht geprüft. Ob hier ein Widerruf erfolgt, läßt sich nicht automatisch sagen, sondern hängt sehr stark vom Einzelfall ab.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER