Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anklage wegen Betrugs ebay

03.05.2007 10:05 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag,
ich habe einen Anklage wegen Betrugs erhalten.
Angeblich soll ich ein Handy vor ca 2 Jahren verkauft haben und nicht geliefert.
Aber, weder der Verkäufername noch irgendetwas anderes stimmt an den Daten.
Der ebay name läuft auf den namen Patrick Schierock so steht es in der Anklage und wohnt in Hannover.
Das einizige was stimmt war komischer Weise meine bankverbindung, lt. der Klägerin ihrer Kontoauszüge hätte ich das Geld erhalten und sie hätte auch bei mienre Bank nachgefragt und man hätte ihr bestätigt, dass das geld bei mit auf dem Konto angekommen sei. Ich kann es leider nicht mehr nachvollziehen.Da ich keinen Auszug aus dieser zeit mehr habe.
Meine Frau ist als Zeugin geladen, angeblich hat die klägerin mit meiner Frau zu dieser zeit mal telefoniert und nach dem Handy gefragt. Meine Frau dachte aber sei damals ein irrtum und hat diesen Anruf ignoriert.
Am Di 8.5 ist nun die Verhandling. Streitwert liegt bei 160€ werde ich jetzt verurteilt? Ich habe wirklich nichts getan!

Vielen Dank für Ihre hilfe

MfG

Sehr geehrter Ratsuchender,

ohne Akteneinsicht ist die Prognose über den Verfahrensausgang naturgemäß schwierig.

Nach Ihrer Darstellung sieht es aber so aus, als sei hier von einem Dritten Ihr Name bzw. Ihre Bankverbindung dazu verwendet worden, einen Betrug zu begehen.

Hier sollten Sie in der Hauptverhandlung Unterlagen dazu mitbringen, dass Sie zum Tatzeitpunkt bei eBay unter diesem Namen nicht verkauft haben. Auch sollte Ihre Frau als Zeugin zur Verfügung stehen.

Wichtig wäre es hier auch noch, die Kontobewegungen für den fraglichen Zeitraum vorzulegen. Sofern Sie die Kontoauszüge nicht mehr haben, sollten Sie unbedingt einen -wengleich kostenpflichtigen- Computerausdruck bei Ihrer Bank erstellen lassen.

Sind die Gelder dann tatsächlich nicht auf das Konto eingegangen, werden Sie -vorbehaltlich der Akteneinsicht- voraussichtlich NICHT verurteilt werden.

Hier sollten Sie überlegen, ob Sie nicht noch einen Rechtsanwalt beauftragen, so dass dann auch ggfs. der Termin noch verschoben werden kann; besser wäre es gewesen, einen Rechtsanwalt schon im Ermittlungsverfahren einzuschalten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70508 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze, knackige Antwort - vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat meine Frage zu 100% beantwortet und auch die Rückfrage noch bearbeitet. Was ich vor allem toll fand, dass dies alles innerhalb von zwei Stunden passierte und jetzt kommt es: An einem Sonntag! Herr Wilking, vielen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt, jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER