Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.362
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anhänger beschädigt Carport beim rückwärts reinparken wollen. Was tun?

| 30.09.2018 12:37 |
Preis: 25,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

gestern kamen Leute mit einem Bulli , an den einen hohen Anhänger gekoppelt war. Der Fahrer wollte den Anhänger rückwärts in unser Carport parken um Gegenstände einzuladen. Der Anhänger war aber etwas zu hoch für das Carport. Der Fahrer prüfte es nicht und krachte oben gegen und teils auch unter das Carport. Auch beim wieder zurückziehen des Anhängers wurde auch Belastung/Zug auf das Carport ausgeübt Die zerschellten Schindeln sind eher das kleinste Übel. Der rechte Tragepfosten des Carports vorne zeigt nun vertikale Risse. Der Fahrer sagte, er meldet den Fall seiner Haftpflichtversicherung. ( Ist die private oder die Autohaftpflicht zuständig? )Was muss ich jetzt überhaupt tun? Ich bin bereits älter und habe keine Ahnung. Wer schaut sich das Carport an und kann feststellen, was durch das Anfahren für Schäden entstanden sind? Muss die Polizei eingeschaltet werden, weil es ein Bulli mit Anhänger verursacht hat?
30.09.2018 | 13:14

Antwort

von


(253)
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Den Schaden sollten Sie bei der KFZ-Haftpflicht des Gegners einreichen, da Sie u. a. einen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der KFZ-Haftpflicht haben.

Es macht jedoch Sinn, zunächst einen Kostenvoranschlag über die Schadenhöhe einzuholen. Ab einer gewissen Schadenhöhe könnte es auch sinnvoll sein, ein Schadengutachten anfertigen zu lassen.

Wenn Sie wissen, wie hoch der Sachschaden ist, sollten Sie sich schriftlich an die KFZ-Haftpflicht wenden und verlangen, dass der Schaden ersetzt wird.
Wenn Ihnen all das zu kompliziert ist, können Sie sich auch an einen Anwalt wenden, der den Schaden für Sie abwickelt. In diesem Fall wäre die gegnerische KFZ-Haftpflicht verpflichtet, auch die Anwaltskosten zu tragen.
Suchen Sie doch einfach in Ihrer Region einen Kollegen auf, der das Verkehrsrecht bearbeitet. Ich denke, dass das für Sie die einfachste Lösung ist.

Die Polizei müssen Sie nicht verständigen.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 30.09.2018 | 13:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für Ihre Antworten. Nun bin ich beruhigt . Schönen Sonntag. LbG"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30.09.2018
5/5,0

Danke für Ihre Antworten. Nun bin ich beruhigt . Schönen Sonntag. LbG


ANTWORT VON

(253)

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht