Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.892
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Angestellter Geschäftsführer einer GmbH & Co. KG privat haftbar?


16.01.2018 14:43 |
Preis: 25,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Henning



Guten Tag.

Kann ein angestellter Geschäftsführer (nicht Gesellschafter) einer GmbH & Co. KG privat haftbar gemacht werden?

Mfg





Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ich gehe bei der Beantwortung Ihrer Frage vom "Normalfall" aus, d.h. dass die Geschäftsführung der KG durch die Komplementär-GmbH wahrgenommen wird, die ihrerseits wieder durch den Geschäftsführer vertreten wird. Das Verhältnis der GmbH zum Geschäftsführer bestimmt sich nach dem GmbHG, welches diverse Haftungstatbestände für den Geschäftsführer vorsieht. Nur beispielhaft seien genannt § 31 Abs. 6 im Falle der Einlagenrückgewähr, § 43 Abs. 2 für die Verletzung von Sorgfaltspflichten (z.B. Buchführung, § 41) oder § 64 für den Fall einer Insolvenz. All diese Tatbestände begründen einen Anspruch der GmbH. Darüber hinaus kann sich der Geschäftsführer auch gegenüber außenstehenden Dritten haftbar machen. Dies bestimmt sich aber nach den allgemeinen Regeln des Zivilrechts, z.B. nach §§ 823 Abs. 2 BGB iVm 15a InsO für den Fall einer Insolvenzverschleppung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 18.01.2018 | 21:00

Hallo Herr Henning,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Also gibt es keinen Unterschied zu dem geschäftsführenden Gesellschafter im Hinblick auf die private Haftung?

Mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.01.2018 | 12:27

Hallo

und vielen Dank für Ihre Nachfrage. Einen solchen Unterschied gibt es in der Tat nicht, da das Gesetz immer nur an die Organstellung als Geschäftsführer anknüpft. Ob es sich dabei um einen Fremd- oder Gesellschafter-Geschäftsführer handelt, ist nicht von Belang.

Eine Ausnahme besteht (nur) in dem Fall, dass der Geschäftsführer Alleingesellschafter der GmbH ist, da in diesem Fall sein Interesse als Gesellschafter mit dem der Gesellschaft identisch ist, und er in seiner Rolle als Geschäftsführer die Interessen der GmbH nicht verletzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Henning
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61168 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde beantwortet. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Er hat mir bestimmt geholfen, aber leider verstehe ich seine Antwort nicht wirklich. Sollte mein Chef das Weihnachtsgeld rückfordern wird es mir schwer fallen ihm klar zu machen , dass es nicht geht. ...
FRAGESTELLER