Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.230
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

'Angemessene' Frist zu Nacherfüllung bei Möbeln


28.07.2017 08:53 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Morgen,

wir haben von einem Möbelhaus Ware mit einem gravierenden Mangel erhalten. Dieser ist leider erst nach der Lieferung aufgefallen. Am 01.07.17 haben wir den Mangel telefonisch und am 03.07.17 schriftlich per E-Mail und Fotos angezeigt. Daraufhin kam erst nach telefonischer Nachfrage die Information, dass am 04.08.17 ein Produktspezialist (es geht um ein Waschbecken und kommen soll ein Schreiner) den Mangel besichtigt und das weitere Vorgehen dann entschieden wird. Daraufhin haben wir dem Möbelhaus per Einschreiben eine Frist bis zum 02.08.17 gesetzt, den Mangel zu beheben und danach den Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt. Dies wurde abgelehnt und die Frist als völlig unangemessen angesehen. Man bleibt beim 04.08.17 zur Begutachtung des Mangels.
Da es sich hier um eine enorme Einschränkung handelt (wir haben kein Waschbecken im Badezimmer), sehen wir die Frist als angemessen an. Um den Druck zu erhöhen, würde ich gerne der Lastschrift der Restzahlung widersprechen. Bringe ich mich damit in eine rechtlich ungünstige Situation oder mache ich mich damit sogar strafbar? Welche Frist wäre angemessen? Müssen wir tatsächlich seit der Lieferung ein unbrauchbares Waschbecken im Badezimmer hinnehmen?

Mit besten Grüßen
28.07.2017 | 10:08

Antwort

von


322 Bewertungen
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben den rechtlich richtigen Weg beschritten, als Sie dem Verkäufer zunächst Anfang Juli eine Frist von ca. 4 Wochen zur Nacherfüllung gesetzt haben.
Diese ist erforderlich, bevor der Rücktritt erklärt wird.
Sofern das Möbelhaus/ der Verkäufer nun behauptet, diese Frist sei völlig unangemessen, so trifft dies nicht zu.
Gemäß § 439 BGB muss für die Nacherfüllung eine angemessene Frist gesetzt werden. Was hierbei „angemessen" ist, ist nicht ausdrücklich normiert und hängt sicher von den Umständen des Einzelfalles ab. In der Regel werden Fristen zwischen 1 Woche und 1 Monat als angemessen erachtet.
Sie haben hier eine Frist von ca. 4 Wochen/ ca. 1 Monat zur Nacherfüllung gesetzt. Diese dürfte angemessen sein.
Nicht angemessen dürfte das Vorgehen des Verkäufers sein, wenn er mehr als 1 Monat nach Lieferung zunächst einen Begutachtungstermin ansetzt, an den sich dann im besten Falle eine weitere Lieferzeit anschließen würde.
Sie sollten hier nochmals deutlich das Vorgehen des Verkäufers zurückweisen und mitteilen, dass Sie sich, sofern die von Ihnen gesetzte Frist zur Nachlieferung nicht eingehalten wird, nicht mehr an den Vertrag gebunden fühlen, von Ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch machen und sodann auch die Zahlung zurückverlangen.
Meine Erachtens sollten Sie die Lastschrift nicht rückgängig machen. Der Verkäufer könnte dies nutzen, um Zahlungsverzug geltend zu machen. Sie haben hier sicherlich die Schlechtlieferung entgegenzusetzen, jedoch würde dies die Angelegenheit schlichtweg noch mehr in Verzögerung bringen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

322 Bewertungen

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59645 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bisher TOP Antwort. Sehr schnell mit Kündigungstext usw. geliefert! Besser geht nicht! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für die ausführliche und kompetente Antwort. Es hat mir sehr weitergeholfen. Sollte es notwendig werden, wenden wir uns gerne direkt an Herrn Schröter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Eichhorn hat schnell und unkompliziert geholfen. ...
FRAGESTELLER