Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Angebotsprüfung eines Verwalters - Pflichten?

27.08.2013 19:22 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Art und Durchführung der Maßnahmen durch den Verwalter einer Wohnungseigentümergemeinschaft

Sehr geehrte Anwälte,

wie weit bzw. tiefgründig muss ein Verwalter vorliegende Angebote zu einer Maßnahme im Hinblick auf die gleiche Leistung kontrollieren, dahingehend dass die Angebote überhaupt vergleichbar sind - müssen die Vergleichsangebote von den Leistungsverzeichnisses exakt gleich sein oder reicht es aus dass die grundsätzliche Maßnahme die gemacht werden soll dem Angebot großteils gerecht wird?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Soweit hier ein konkreter Beschluss der WEG von Relevanz sein sollte, so ist entsprechend zu beachten. Die Entscheidung über die Notwendigkeit, die Art und den Umfang solcher Maßnahmen fällt nämlich nach in die Entscheidungskompetenz der Wohnungseigentümer.

Zudem können und sollten die Angebote der WEG auch nochmals vorgelegt werden, zur eigenen Absicherung.

Man könnten dann gesondert um Stellungnahme bzw. Freigabe dazu bitten.

Diese Maßnahmen und dessen Durchführung hat er dann betreuend zu überwachen und hierbei die Rechnungen der Werkunternehmer sachlich und rechnerisch zu prüfen sowie berechtigte Einwendungen zu erheben (vgl. z. B. LG Frankfurt ZMR 2009, 620).

Entscheidend ist allein die Zielerreichung der Maßnahme, die beschlossen wurde.

Dieses kann durchaus auf unterschiedliche Wege zustande kommen.

Allerdings können dann nicht unterschiedlichen Leistungen Gegenstand der Durchführung der Maßnahme sein, da dieses ja sinn- und ergebnisw idrig wäre.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Hesterberg, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70725 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hallo ich bin nicht zu frieden İch werde nicht weiter gelholfen ich bitte zum verstenis das zu erkedigen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Plattform frag-einen-anwalt.de ausdrücklich weiterempfehlen. Bisher habe ich immer eine schnelle, kompetente und verständliche Antwort erhalten. So auch in diesem Fall. Sehr gut finde ich auch die Nachfragefunktion. Vielen ... ...
FRAGESTELLER