Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Angeblicher Warenbetrug während Bewährungszeit


29.08.2006 09:30 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin Kämpf



Zum einen muss ich gleich zu Anfang schildern das ich bereits 18 Monate Haft hinter mir habe und nun 2 1/2 Jahre Bewährung vorfallsfrei geschafft habe . Ein halbes Jahr liegt noch vor mir und nun kam eine Ladung der Kripo wegen Warenbetrug .
Tatvorwurf ich hätte ein Kleid über Ebay versteigert und nach der bezahlung nicht verschickt.Die Käuferin wählte den unversicherten versand und ich versendete per Warensendung also ohne Nachweis.
Da ich echt vor jeder kleinsten Berührung mit der Polizei respekt und schon fast Angst Zustände habe würde ich garantiert nicht wegen 10€ meine Bewährung aufs Spiel setzen.
Ich habe nun mit dem Kripobeamten vereinbart das ich mich schriftlich äussere.
Was kann passieren und kann mir deshalb die Bewährung widerrufen werden denn ich habe ja keinerlei Nachweise

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Ich empfehle Ihnen, zunächst keine Angaben zur Sache zu machen und über einen Rechtsanwalt Akteneinsicht zu nehmen. Im Anschluss sollte mit diesem die weitere Vorgehensweise abgestimmt werden. In Betracht kommt hier insbesondere eine Einstellung.

Weiterhin kann diesseits ohne Kenntnis der Ermittlungsakte nicht abschließend beurteilt werden, ob Ihre Bewährung widerrufen werden kann. Dies ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen kommt es darauf an, ob Ihre Vorstrafe, wegen der Sie die Bewährungsstrafe erhielten, einschlägig ist. Gegen einen Widerruf der Bewährung spricht vorliegend der geringe Schaden (EUR 10,-) und die bereits abgelaufene Bewährungszeit, in der Sie sich redlich verhielten.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

info@kanzlei-kaempf.net
www.kanzlei-kaempf.net

Nachfrage vom Fragesteller 29.08.2006 | 11:51

Ich bin vorbestraft wegen Warenkreditbetrug sowie Mietschulden. Hat dies Einfluss??
Ist es nicht besser wenn ich meine Unschuld darlege weil ein Schweigen doch meist negativ gewertet wird oder? Mit was habe ich nach der Stellungnahme oder der verweigerten Aussage zu rechnen?
Ich bin verheiratet habe einen festen Wohnsitz und 6 Kinder würde man mich gleich festnehmen oder eine Verrhandlung abwarten?
Mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.08.2006 | 14:19

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Ihr Schweigen zur Sache darf nicht zu Ihren Ungunsten gewertet werden.

Ihre Bewährung kann erst nach einer rechtskräftigen Verurteilung widerrufen werden.

Bezüglich einer eventuellen Verurteilung und der folgenden Entscheidung über den Widerruf der Bewährung wird auch Ihre günstige Sozialprognose (verheiratet, Kinder, fester Wohnsitz) zu Ihren Gunsten zu verwerten sein.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER