Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Angeblicher Unfallschaden bei Hertz-Mietfahrzeug

21.04.2020 17:59 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Es geht um die Beweislast für Schäden bei der Rückgabe eines Mietwagens (Hertz/ADAC).

Ihre Rechnung 003197021311|MV-Nr. 297265150




an GEDAMAGE


Sehr geehrte Damen und Herren,

die o.g. Rechnung liegt mir vor.

Mir wird jedoch ein Schaden in Höhe von € 332,- berechnet, den ich nicht verursacht habe.
Das Fahrzeug wurde mir fälschlicherweise als unfallfrei übergeben, obwohl schon zum Übergabezeitpunkt sich ein Kratzer in der Fahrertür befand, der erst bei der Rückgabe des
Fahrzeuges festgestellt wurde.

Ich habe das Fahrzeug ausschließlich zusammen mit meiner Ehefrau gefahren, die bezeugen kann, dass wir keinen Schaden an dem Fahrzeug verursacht haben.

Wie Sie in der Rechnung mitteilen, ist der Betrag von € 609,97 meinem Kreditkartenkonto
ohne jegliche Einverständniserklärung meinerseits belastet worden.

Bitte schreiben Sie diese Belastung abzüglich des Schadens unverzüglich wieder gut.

Freundlichen Gruß




an GEDAMAGE


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Rückzahlung des mir unberechtigt berechneten Unfallschadens ist noch nicht erfolgt.

Ich habe Ihnen dazu eine Stellungnahme des ADAC zugeschickt.

Ich erwarte Ihre Rückzahlung bis zum 31.07.2019, danach werde ich ohne weitere Ankündigung
meinen Anwalt einschalten.

Mit freundlichen Grüßen



21.04.2020 | 19:45

Antwort

von


(797)
Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Gerne zu Ihrem kurzen Sachverhalt:

Mit dem LG Landshut (Urteil vom 30.03.2011 - 14 S 254/11 ) könnte es bei einem nicht weiter aufklärbaren Sachverhalt - vorbehaltlich etwaiger Verfristungen - gelingen, Ihre Zahlungen zurück zu erhalten:

"Im Rahmen des § 280 Abs. 1 BGB obliegt dem Vermieter der Beweis für die anspruchsbegründenden Tatbestandsmerkmale. Er muss beweisen, dass überhaupt ein Schaden vorliegt und dass dieser bei Beginn des Mietverhältnisses noch nicht vorhanden war; für den Nachweis des nachträglichen Eintritts kommt ihm die Beweiskraft eines Übergabeprotokolls zugute. Ferner muss er beweisen, dass die Schadensursache aus dem Obhutsbereich des Mieters stammt, eine Beweislastumkehr hinsichtlich der Kausalität findet nicht statt. Diese Nachweispflicht erfüllt der Vermieter dadurch, dass er eine Schadensursache aus seinem Pflichtenkreis ebenso ausschließt wie eine Verursachung durch andere Mieter oder Dritte (vgl. Schmidt-Futterer, Mietrecht, 10. Auflage, § 538, Randnr. 4). Der Vermieter trägt demnach auch die Beweislast dafür, dass die Schadensursache nicht auf dem Verhalten eines Dritten herrührt, für den der Mieter nicht (nach § 278 BGB ) haftet (vgl. BGH, Urteil v. 03.11.2004 in NJW-RR 2005, 381 ). Bei unaufklärbarem Sachverhalt haftet der Mieter also nicht.

Allerdings ist dies keine abschließende Prognose, da mir weder der Mietvertrag mit AGB (Inhaltskontrolle?), noch das Übernahme/Übergabeprotokoll vorliegt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer

ANTWORT VON

(797)

Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: http://www.rechtsanwalt-burgmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER