Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anfechtung Testament zu Lebzeiten

11.06.2009 14:43 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes


Guten Tag,

ist ein zu Lebzeiten erstelltes Testament generell anfechtbar, wenn der Erblasser noch lebt, oder muss hier das Ableben abgewartet werden?

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Eine Anfechtung des Testamentes ist erst nach dem Erbfall möglich. Der Erblasser benötigt kein solches Anfechtunsrecht, da er das Testament bzw. die einzelnen Verfügungen frei widerrufen kann. Dritte sind vor dem Erbfall nicht zur Anfechtung berechtigt. Das Interesse des Erblassers, nicht schon zu Lebzeiten über das Schicksal seines späteren Nachlasses Rechenschaft geben zu müssen, ist höher zu bewerten als ein Interesse der potentiellen künftigen Nachlassbeteiligten.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 11.06.2009 | 15:04

In diesem Fall geht es darum, dass hier eine Enterbung vorliegt, um etwas von dem Erben zu erpressen. Auch in diesem Fall sollte der Sohn abwarten und erst im Erbfall anfechten?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.06.2009 | 08:38

Ich wiederhole: eine Anfechtung des Testamentes zu Lebzeiten des Erblassers ist nicht möglich.

Ob und welche sonstigen Schritte möglich wären, kann im Rahmen eines anwaltlichen Mandates geprüft werden. Die kostenlose Nachfragefunktion deckt Verständnisfragen, nicht die Erweiterung Ihrer Ausgangsfrage auf einen konkreten Sachverhalt.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69994 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super schnelle und wirklich ausführliche Antwort der Anwältin. Alle wichtigen Gesetzesstellen und sogar Tipps mit beigefügt, das hat mir sehr geholfen. Würde ich jederzeit wieder in Anspruch nehmen, um Sachverhalte abzuklären. ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Alles in Ordnung, mit einigen kleinen Abstrichen. Musste ein paar Fragen wiederholen, dies wurde aber zur Zufriedenheit beantwortet. Die Antwort war sehr sachlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, meine Frage wurde sehr schnell, ausführlich und vor allem verständlich beantwortet. Super, würde ich immerwieder beauftragen. ...
FRAGESTELLER