Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anerkennung von Darlehensschulden

14.10.2009 18:15 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe einem Freund 2003 7000 € geliehen. Die Rückzahlung sollte nach 6 Jahren erfolgen. Ansonsten hatte ich die Sicherheit seiner Lebensversicherung und seines Erbes, das mir übertragen wurde.2007 verkaufte er sein Haus im Wert von 20000 € und kam ins Pflegeheim. Dieses Geld ist vollständig nachweislich auf sein Konto gegangen. Mein Freund starb 2008. Ich legte dem Finazamt, die vorhandene schriftliche Bestätigung für das private Darlehen vor. Das Finazamt erkennt die Darlehensschulden nicht an, da es davon ausgeht, daß das Darlehen mit dem Verkauf des Hauses zurückerstattet wurde, was nicht der Fall ist.
1. Was kann ich dagegen tun?
2. Kann ich für das Darlehen auch jährliche Zinsen geltend machen und in welcher Höhe?

Freundlichst

14.10.2009 | 18:48

Antwort

von


(572)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

1) Sie sollten gegen die Entscheidung des Finanzamtes Widerspruch einlegen und gegebenenfalls das Finanzgericht entscheiden lassen. Denn die Behauptung der Rückzahlung muss letztendlich durch das Finanzamt bewiesen werden, nicht Sie müssen die Nichtzahlung beweisen.

2) Zinsen könne erst ab Fälligkeit berechnet werden, somit erst ab dem Datum der vereinbarten Rückzahlung.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
und Fachanwältin für Familienrecht

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel. für Rechtsberatung: 0 90 01277 59 1 (2,59 €/Min., Mobilfunk kann abweichen)
Tel.: 0351 2699394
Fax: 0351 2699395
E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de
www.vorsorgevefuegungen.info








Ergänzung vom Anwalt 14.10.2009 | 18:55

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Höhe der Zinsen bestimmt sich nach Ablauf der Frist und somit ab Verzug nach § 288 Abs. 1 BGB zwischen Verbrauchern 5% Punkte über dem Basiszinssatz.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
und Fachanwältin für Familienrecht

ANTWORT VON

(572)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90207 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER