Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anderes Hotel als auf Fotos und in der Internetanzeige

09.03.2018 18:08 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Wir haben ein Hotel gebucht namens Villa Olmi der Name und die Fotos waren bei der Buchung im Angebot ersichtlich.
Wir haben bei Check24 gebucht und der Reiseveranstalter ist OLIMAR.
Wir bekommen regelmäßig Mails in denen das Hotelnamentlich steht und angezeigt wird, das wir bei der Buchung gesehen haben an diese Mails sind PDF Dateien mit der Rechnung von Olimar Reisen angehängt. In diesen Rechungenist ein ganz anderes Hotel aufgeführt als in der Mail und bei der Buchung. Da wir das vor Zahlung nicht gesehen haben wird uns jetzt das gesagt:

Sehr geehrte Frau Bals,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Im Zuge Ihres Schreibens weise ich Sie gerne auf die AGBs der Check24 Vergleichsportal Reise GmbH hin, welchen Sie mit der Buchung Ihrer Reiseleistung zugestimmt haben.

8. Pflichten des Nutzers


8.1 Mängel in der Vermittlungsleistung sind CHECK24 Reise unverzüglich anzuzeigen. CHECK24 Reise ist Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Unterbleibt eine solche Anzeige schuldhaft, entfallen diesbezügliche Ansprüche aus dem Vermittlungsvertrag insoweit, als dass eine zumutbare Abhilfe seitens CHECK24 Reise möglich gewesen wäre.

Die Buchung des Casale Etrusco war für Sie bereits mit Zusendung der Veranstalterrechnung am 14.12.2017 ersichtlich.

Eine Rückmeldung Ihrerseits erfolgte jedoch erst mehr als zwei Monate später, am 27.02.2018.
Ihre Pflicht der unverzüglichen Anzeige des Mangels der Vermittlungsleistung wurde somit nicht erfüllt.

Ein angemessenes Entgegenkommen unsererseits wurde Ihnen mit der Kostenübernahme der Stornierungskosten durch Check24 angeboten.

Wie bereits mitgeteilt ist die geforderte Umbuchung nicht möglich, da gewünschtes Hotel nicht Teil des Veranstalterkontingent von Olimar Reisen ist.

Die Kostenübernahme einer Neubuchung steht mit einem Reisepreis von tagesaktuell 1.976,00 €, dem vierfachen des ursprünglichen Reisepreises in keinem Verhältnis zur gebuchten Reise und wird somit von uns abgelehnt.

Es steht Ihnen natürlich frei sich Rechtshilfe einzuholen.

Bitte teilen Sie uns mit, wie wir weiter für Sie vorgehen dürfen.


Meine Frage ist: muss ich mich jetzt damit abfinden? Oder müssen sie mir das Hotel geben dass ich auf den Fotos gesehen habe? Was soll ich jetzt tun?

Einsatz editiert am 09.03.2018 20:47:33

Einsatz editiert am 09.03.2018 21:23:33

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider ist der Reiseveranstalter nach Ihrer Schilderung nicht verpflichtet, Ihnen das auf den Bildern ersichtliche Hotel zu dem von Ihnen gezahlten Reisepreis zu überlassen.
Dies liegt daran, dass kein wirksamer Reisevertrag über dieses Hotel zustande gekommen ist.

Die Werbung stellt lediglich eine Einladung dar, dass Sie ein Angebot auf Abschluss des Vertrages abgeben. Aufgrund dessen, dass in der Rückantwort des Reiseveranstalters, der Rechnung ein anderes Hotel angegeben ist, haben Sie durch Zahlung des Rechnungsbetrages dieses gebucht. Weil Sie sich allerdings im Irrtum über das Hotel befanden bzw. getäuscht wurden, haben Sie einen Anspruch auf Rückabwicklung. Sie haben den Anspruch auf kostenlose Stornierung, aber nicht auf eine vergünstigten Reisepreis zum Wunschhotel.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER