Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anderes Design als Vorlage verwenden.

18.07.2010 01:47 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Guten Tag,

ich bin gerade am erstellen der Internetseite: http://www.123-abnehmen.net/

Ich habe bei der Erstellung ein anderes Design als Vorlage verwendet: http://www.meet-teens.de/

Ich finde Meet-Teens durchaus sehr gelungen und habe es daher als Vorlage für das Design verwendet, was ja auch (glaube ich zumindest) nichts verwerfliches ist. Wäre es bei den Milliarden von Internetseiten nicht möglich könnte man heute wohl keine Internetseite mehr online setzen ohne in irgendeiner Form das Uhrheberrecht bei der Wahl der Farben / Anordnung zu verletzen.

Bei Meiner Suche nach Informationen bin ich auf folgendes gestoßen:

"Unter Layout wird bislang die Zuordnung von Text und Bild zueinander verstanden. In dieser Zuordnung sieht die Rechtsprechung keine Schaffenshöhe und lehnt daher einen urheberrechtlichen Schutz ab."

....

"Abzustellen ist also auf den Schutz der Einzelbestandteile, wie Fotos, Grafiken oder Animationen, die Komposition der Gesamtheit erlangt in der Regel keinen besonderen eigenen Schutz."

....

Wichtig sei zu sageb: Ich habe alle Grafiken selbst erstellt! Es wurde nichts 1:1 kopiert sondern die andere Webseite wurde lediglich als Vorlage genutzt.

Zudem sei zu sagen dass der Grundaufbau der Seite auch nicht von Meet-Teens stammt sondern von einer Foren-Software (http://www.vbulletin-germany.com/) wo ich übrigens auch über eine Lizenz verfüge.

Für die weiteren Grafiken, wie die zwei Hamburger auf der Webseite habe, habe ich Lizenzen via Fotolia erworben.

Zur Frage: Habe ich irgendwelche Probleme zu befürchten was das Urheberrecht angeht? Wie sieht es mit dem Markenrecht aus, Meet-Teens eine Jugendcommunity, ich eine Abnehm-Seite mit Community? Gibt es sonstige Punkte die rechtlich noch in Frage kommen könnten in Bezug auf das Design / die Farben?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Wenn Sie die andere Seite lediglich als grobe Vorlage verwendet haben und sich Ihre Seite auf einen anderen lizensierten Grundaufbau stützt, haben Sie urheberrechtlich nichts zu befürchten.

Eine markenrechtliche Gefahr besteht nur, wenn Sie eine markenrechtlich geschützte Bezeichnung oder ein markenrechtlich geschütztes Logo ohne Erlaubnis des Inhabers verwenden. Ein markenrechtlicher Schutz besteht hierbei nur dann, wenn die Bezeichnung oder das Logo bei dem Markenamt eingetragen ist.

Rein bezüglich des Designs und der Farben ist ansonsten nichts zu beachten.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 18.07.2010 | 18:52

Erstmal danke für die Antwort.

Wie sieht es mit dem Wettbewerbsrecht aus? Hier habe ich zum Beispiel folgendes gefunden:

---

Designschutz durch das Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht sichert dem Designer einen Nachahmungsschutz seines Designs zu. Dies wird dann gewährleistet, wenn die wettbewerbliche Eigenart des Designs derart ausgenutzt wird, dass es zu einer Herkunftsverwechselung kommt.

---

Es ist auch nicht der gesamte Grundaufbau vom vBulletin, der Kopfbereich (Abnehmen mit Diäten / mit Sport / mit Medizin / Zur Community) den kann man zum Beispiel individuell gestalten und ist dementsprechend nicht "lizenziert" sondern selbst gestaltet aber es wurde halt die verlinkte Vorlage verwendet.

Wo ich die beiden URL''s nun auch schon extra verlinkt habe, konkret auf die verlinkten URL''s bezogen sehen Sie also kein Problem?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.07.2010 | 23:12

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine wettbewerbliche Gefährdung ist ebenfalls nicht erkennbar.

Ich habe beide Homepages gesehen und sehe im Rahmen der hier zu leistenden Erstberatung kein Problem.

Wenn Sie eine absolut sichere und vollumfassende Prüfung beider Homepages möchten, rege ich an, einem Anwalt einen entsprechenden Auftrag zu verwenden. Dadurch würden Sie absolute Rechtssicherheit erhalten.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70910 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Besten Dank für eine aussagekräftige Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Raab hat alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet, bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort für mich zwar nicht zufriedenstellend aber da kann der Anwalt ja nichts für. Antwort kam recht zügig. Ich kann die Seite empfehlen. Mfg ...
FRAGESTELLER