Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Analyse von Internetshops und Veröffentlichung auf Youtube

14.12.2018 13:21 |
Preis: ***,00 € |

Medienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Ich betreibe eine Agentur, die Internetshops erstellt und optimiert. Nun kam die Idee, im Rahmen eines Videos, die Möglichkeiten zur Optimierung an Fremden Internetshops zu zeigen. Ich könnte natürlich meine Kunden dazu Fragen, ob sie dazu bereit wären. Spannender sind allerdings Shops, die ich noch nicht kenne. Ich möchte nur Optimierungsvorschläge aufzeigen und keinesfalls die Website in ein schlechtes Licht rücken.

Ein weiterer Punkt: Ich möchte gerne Positive Beispiele wie z. B. amazon.de, zalando.de u. ä. einbeziehen.
Die Videos sollen eher ein Ratgeber sein, aber beinhalten auch Werbung, da es schließlich der Firmenaccount sein wird, auf dem die Videos veröffentlicht werden sollen.

Meine Frage, wie kann ich sicher vorgehen und was kann ein minimaler Aufwand sein. Geht es evtl. ohne sich eine Erlaubnis bei jedem Urheber des Auftritts zu beschaffen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Tatsächlich wird es aufgrund des kommerziellen Hintergrundes kaum möglich sein, ohne Einwilligung der Rechteinhaber die Abbildungen fremder Online-Shops in Ihren Videos zu verwenden und zu bearbeiten. Es ist davon auszugehen, dass diese Online-Shops diverses urheber- und kennzeichenrechtliches Material enthalten, und zwar sowohl vom Shopbetreiber als auch Dritten (Produktfotografen, Marketing-Texter etc.). Der Shopbetreiber selbst wird ggf. nicht einmal über alle notwendigen Rechte verfügen, um dieses Material außerhalb des Shops zu verwenden und in bearbeiteter Form in Werbe-Videos zu verwenden. Auch das Zitatrecht wird hier nicht eingreifen, da es an einem selbständigen Werk fehlen dürfte, in dem die Abbildung des urheberrechtlich geschützten Materials zum Belegzweck zwingend erforderlich ist.

Ohne Einwilligung sehe ich daher nur die Möglichkeit, die Abbildungen der Internetshops soweit zu entkernen, dass alles rechtlich geschützte Material (Fotos, Grafiken, Logos etc.) entfernt oder durch gemeinfreies oder eigenes Material ersetzt wird und nur das grobe Layout und die grundlegende Funktionalität übernommen wird. Denn die grundlegende Gestaltung einer zweckdienlich aufgebauten kommerziellen Shop-Seite ist in der Regel nicht rechtlich geschützt und kann daher auch kopiert und zu Anschauungszwecken veröffentlicht werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 14.12.2018 | 15:48

Wie ist es mit diesen Grafiken:
https://www.dropbox.com/sh/gp0w3sx730g3jl8/AAD_hFnom--nIpcsS8v0Ncl-a?dl=0
Sind diese Beispiele unbedenklich?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.12.2018 | 16:18

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Ja, eine Abbildung in dieser Form wäre aus meiner Sicht für Ihr geplantes Vorhaben zulässig.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72575 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Trotz der Komplexitaet des Falles, konnte der Anwalt zuegig die Vorfaelle durchschauen und mir/uns gezielt weiterhelfen. Auch die Beantwortung der Nachfrage war sehr hilfreich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sachliche kompetente Beratung. Werde nun meine Optionen prüfen. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Die Frage wurde flink und konkret beantwortet. Allerdings bleibt ein Beigeschmack zumindest für den vermuteten Ausgestaltungsspielraum in der konkreten Situagion der Rechtssprechjng, insbesondere, da gerade diese Anwältin auch ... ...
FRAGESTELLER