Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Amt des Geschäftsführers niederlegen - was tun?

| 10.06.2013 10:57 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Niederlegung eines Amtes als Geschäftsführer ohne Zustimmung der Gesellschafter. Kündigung Gesellschaftervertrag, Abfindungsanspruch bei Ausscheiden als Gesellschafter aus der GmbH. Liquidation der Gesellschaft, Insolvenzantrag

Guten Tag, ich habe eine Frage zum folgenden Sachverhalt:
ich bin Gesellschafter (49% und GF von Firma A (GmbH) in München.
Firma B, in Stuttgart, ist mehrheitlicher (51%) Gesellschafter an Firma A.

Der 1.GF, Herr K. R. von Firma B sowie der Firma A ist vor 1,5 Jahren verstorben.
Die Nachfolge hat der 2.GF, Herr W. B, von Firma B übernommen und ist damit Mitgesellschafter an Firma A.

Mein GF-Vertrag wurde ordnunggemäß gekündigt aber noch nicht notariell festgelegt da sich der GF von Firma B weigert die GF von A zu übernehmen. Ausserdem habe ich Ihn mehrfach dazu aufgefordert die Firma zu liquidieren, leider ohne Erfolg.

Auch die Unterlagen der gemeinsamen Firma befinden sich in der Hand von W***** B., da er sich damals bereit erklärt hat die Buchhaltung anstelle des verstorbenen GF weiter zu führen.
Seit jetzt einem halben Jahr bitte ich Ihn, als mehrheitlicher Gesellschafter, Firma B zu liquidieren. Leider ohne Erfolg bzw. mit leeren Versprechungen. Auch die Unterlagen der gemeinsamen Firma B Nur habe ich den berechtigten Verdacht, dass W***** B., Geschäfte macht von denen ich nichts weiss und sehe.

Ich hoffe Sie können meine Darstellung verstehen.
Was will ich erreichen:
1. notarisch meinen GF-Status niederlegen.
2. meine Anteile (49%) an Firma B zurückgeben, was laut not. Vertrag festgelegt ist.
3. wenn 1. und 2. ohne Einwilligung von Herrn W***** B. nicht machbar ist, die Firma zu liquidieren, was ich nicht kann, wenn ich an die Unterlagen nicht rankomme.

Vielen dank und mit freundlichen Grüßen
*****

10.06.2013 | 12:35

Antwort

von


(1405)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben nachfolgend beantworte:

1. Zunächst erklären Sie gegenüber den Gesellschaftern die Niederlegung des Amtes als Geschäftsführer mit Wirkung zum Zeitpunkt der Löschung im Handelsregister.

Die Erklärung senden Sie an die B GmbH vertr. durch deren Geschäftsführer mit Einschreiben und Rückschein. Für Ihre Anteile können Sie den Zugang auf einer Zweitschrift bestätigen.

Teilen Sie der Firma B mit, das Sie dieser zugleich Gelegenheit geben, bis zu diesem Zeitpunkt einen neuen Geschäftsführer oder Liquidator zu bestellen, so dass dessen Eintragung mit seiner Löschung im Register verbunden werden kann.

Fordern Sie von der B GmbH den Zugang dieses Schreibens auf einer beigefügten Zweitschrift zu bestätigen und zurückzusenden.

Sollte die Rücksendung der Bestätigung erfolgen, verwenden Sie dies für die Anmeldung zum Handelsregister. Ansonsten reicht der Rückschein als Nachweis aus.

Notariell wird dann die Niederlegung Ihres Amtes als Geschäftsführer beantragt. Darin heißt es dann, dass der Geschäftsführer zur Eintragung im Handelsregister anmeldet:

Der Geschäftsführer A hat durch schriftliche Erklärung gegenüber allen Gesellschaftern also auch Ihnen sein Amt als Geschäftsführer mit Wirkung zum Zeitpunkt der Eintragung im Handelsregister niedergelegt.

Die Niederlegung ist wirksam geworden. Herr A ist nicht mehr Geschäftsführer des A GmbH.

Der Anmeldung werden dann die Schreiben an die Gesellschafter, sowie die Bestätigung des Erhalts der Schreiben beigefügt.

Mit Eintragung scheiden Sie dann als Geschäftsführer aus.

2. Sie können den Gesellschaftsvertrag unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen. Soweit die B GmbH die Gesellschafteranteile nicht übernimmt, fallen diese an die A GmbH. Sie haben dann einen Anspruch auf Abfindung, der durch den Steuerberater zu ermitteln ist. In der Regel ist eine Kündigungsfrist von sechs Monaten zum Jahresende einzuhalten, so dass Sie jetzt zum 31.12.2013 kündigen können.

3. Eine andere Variante wäre, dass bei Vorliegen eines Insolvenzgrundes (Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung) Sie einen Insolvenzantrag stellen. Dies kommt einer Liquidierung gleich. Die Gesellschaft wird dann wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird gelöscht.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verschaffen und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Rückfrage vom Fragesteller 11.06.2013 | 14:48

Sehr geehrter Herr Schröter,
vielen Dank für Ihre ausführliche Beantwortung.
Das ganze hat nur einen Haken: was wenn, wie in den letzten 6 Monaten keinerlei Reaktionen von der Gegenseite kommt. Egal ob Telefon, eMail oder Post.
Wäre es nicht besser über einen Rechtsanwalt das Schreiben zu schicken?

Mit freundlichen Gruß

Michael Volkamer

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.06.2013 | 17:41

Vielen Dank für die Nachfrage.

Aufgrund der voraussichtlich ausbleibenden Reaktion sollte die Versendung mit Einschreibung und Rückschein erfolgen. Der Rückschein dient dann als Nachweis für den Zugang der Niederlegung des Amtes als Geschäftsführer. Sie können sicherlich den Versand auch über einen Rechtsanwalt vornehmen. Dieser wird aber in gleicher Weise verfahren, wie beschrieben. Insoweit wird ein anwaltliches Schreiben nichts grundlegendes ändern. Sollten Sie das Schreiben anwatlich formulieren und versenden wollen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Bewertung des Fragestellers 13.06.2013 | 09:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ausführilche, kompetente und schnelle Beantwortung meiner Angelegenheit. Ich hatte vorher erhebliche Zweifel ob man per Internet eine brauchbare Antwort von einem RA bekommt. Alle Zweifel sind hiermit beseitigt.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.06.2013
4,8/5,0

Ausführilche, kompetente und schnelle Beantwortung meiner Angelegenheit. Ich hatte vorher erhebliche Zweifel ob man per Internet eine brauchbare Antwort von einem RA bekommt. Alle Zweifel sind hiermit beseitigt.


ANTWORT VON

(1405)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht