Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Amphetamin


| 25.06.2007 22:32 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Sehr geehrte Damen und Herren,

bei mir wurden am letzten Wochenende (Shining Fesitval, Chiemsee/Bayern) bei einer polizeilichen Durchsuchung Amphetamine 1g sichergestellt. Bei der späteren Vernehmung habe ich folgende Angaben gemacht:

- Eigenverbrauch
- letzer Konsum "ewig her bzw. Monate her"
- ich war nicht mit dem PKW da
- Kauf von unbekannter Person am selben Tag

Ich fiel davor noch nie polizeilich auf und es wurde kein Konsum nachgewiesen (kein Blut bzw. Urintest)

Die Beamten teilten mir mit das ich mit einer Geldstrafe zu rechnen habe, ansonsten hätte es keine strafrechtlichen Folgen für mich (trotz Weiterleitung an den Staatsanwalt und an das Landratsamt). Kann man dem Glauben schenken?

Ich bitte um schnelle Antwort und möchte mich schon im Voraus herzlich dafür bedanken!

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.
Der Erwerb/Besitz von Stoffen nach der Anlage zum BtmG kann mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe geahndet werden. Die Amphetamine fallen hierunter.
Die Menge (wohl zum Eigenkonsum) sowie die fehlenden Vorstrafen sprechen für eine Geldstrafe. Dennoch bietet es sich an einen Verteidiger mit der Akteneinsicht zu beauftragen und nach dieser das weitere Vorgehen abzustimmen. Unter Umständen könnte man so eine Einstellung des Verfahrens erreichen.
Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 25.06.2007 | 22:43

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
Kann es sein das mit Entzug des Führerscheins bzw. MPU rechnen muss?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.06.2007 | 10:37

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ausnahmsweise beantworte ich Ihre zweite Frage, auch wenn Sie diese eigentlich als neue Frage einstellen müssten, da Sie eine neue Thematik zur Grundlage hat.

Grundsätzlich wird bei Drogendelikten die zuständige Behörde (Führerscheinstelle) im Rahmen der sog. Mitteilungen in Strafsachen über das Verfahren verständigt. Auf deren Seite wird sodann überprüft ob hier ein Einschreiten geboten ist. Sie müssen damit rechnen, dass die Führerscheinstelle Sie in der Angelegenheit anhören wird und unter Umständen - bei Zweifel an Ihrer Zuverlässigkeit - eine entsprechende Untersuchung (MPU) anordnet. Im Falle einer MPU sollten Sie darauf achten ein für Sie negatives Gutachten nicht zu den Akten gelangen zu lassen. Da stets Sie das Gutachten bezahlen und somit Auftraggeber sind, haben auch nur Sie die Befugnis über die Weitergabe des Gutachtens an die Behörde zu entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Hilfe! "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER