Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Altersdiskriminierung bei Sterilisationen

27. August 2022 23:22 |
Preis: 30,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


07:53

Als junger Mensch ist es nicht leicht, einen Arzt zu finden, der eine Sterilisation bei einem durchführt.

Ist es rechtens, wenn man beim Arzt anruft um sich sterilisieren zu lassen und am Telefon die Antwort bekommt: "Nein, wir führen diesen Eingriff nicht bei 20-jährigen durch."?

Stellt dies nicht eine unerlaubte Altersdiskriminierung dar?

27. August 2022 | 23:57

Antwort

von


(850)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist ein Arzt nur bei einer lebensbedrohenden Lage zu einer Behandlung verpflichtet. Somit mag es sein, dass Sie sich diskriminiert fühlen - jeder kann ja selber entscheiden, was er möchte - aber rechtlich durchsetzen oder gegen die Ärzte vorgehen können Sie nicht.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 28. August 2022 | 07:30

Können Sie vielleicht noch in einem Satz schreiben wieso hier das AGG scheinbar gar nicht greift und die Vertragsfreiheit vollständig unberührt lässt?

Überspitzt formuliert: Sollte der Arzt am Telefon sagen "Nein, Menschen mit nicht-weißer Hautfarbe werden hier nicht behandelt" so würde man doch vermutlich zurecht von einer unzulässigen Diskriminierung wegen Hautfarbe/Herkunft ausgehen können. Wieso ist dann eine Diskriminierung aufgrund des Alters völlig unbedenklich?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28. August 2022 | 07:53

Das kann man nicht wirklich vergleichen - beleidigt er die Hautfarbe, so greift er die Person als solches an. Hier ist der Grund eher ein anderer: Die Sterilisation ist ab 18 möglich, sofern die Person einwillligungsfähig ist - ABER: ist noch gesondert unter 35 Jahren zu begründen (schwere Geburt etc.) - dies müssen die Ärzte prüfen und vermerken, um sich nicht strafbar zu machen. Vielleicht müssten Sie bei dem Anruf bereits mehr auf die Gründe eingehen. Zudem wird das kaum der Arzt gesagt haben. Daher wird es noch komplizierter. Ich würde raten, dass Sie den Arzt verlangen und die Gründe dann vortragen.

Aber Behandlungsfreiheit besteht - vielleicht ist die Argumentation/Dokumentation zu schwierig (fragen Sie doch gezielt nach den Gründen der Ablehnung).

ANTWORT VON

(850)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98624 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bedanke mich für Ihre Ausführungen sowie die sehr schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und umfassende Beratung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und hört sich plausibel an. Die angehängten Dokumente wurden analysiert was sich aus der Rückmeldung ergibt. In wenigen Monaten wäre es eigentlich erst möglich hier anzugeben ob die Einschätzung zutreffen. ... ...
FRAGESTELLER