Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alters- und Witwenrente


19.04.2007 15:07 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexandros Kakridas



Da mein Mann vor 2 Monaten verstorben ist, werden nun meine Rente und auch die Witwenrente neu berechnet. Dazu muss ich meine Einkünfte darlegen und bin mir nicht darüber im Klaren, ob das Folgende zu den Einkünften zu zählen ist:
Mein Mann hat 1997 seinen Anteil an einer GmbH dem nachfolgenden Geschäftsführer verkauft, der seitdem diesen Betrag in monatlichen Raten ohne Zinsen zurückzahlt. Wird diese Summe auf die Rente angerechnet und schmälert das vielleicht meine Witwenrente?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Es werden grundsätzlich alle Einkommensarten angerechnet.

Lediglich Einnahmen aus steuerlich geförderten Altersvorsorgeverträgen und die meisten steuerfreien Einnahmen sind von der Anrechnung ausgenommen.

Bei den meisten Einkommensarten wird zur Ermittlung der Nettobeträge ein pauschaliertes Verfahren angewendet.

Von dem ermittelten Nettobetrag wird ein Freibetrag abgezogen. 40 % des Rests werden auf die Rente angerechnet.

Die Freibeträge sind dynamisch, sie werden zum jeweils 01.07. eines Jahres durch die Rentenanpassungen verändert.

Nachfrage vom Fragesteller 19.04.2007 | 16:08

Sehr geehrter Herr Kakridas, Ihre Antwort hat bei mir noch nicht alle Unklarheiten beseitigt. Daher möchte ich noch eine ganz konkrete Frage stellen: Handelt es sich bei der Kreditrückzahlung, bei der ich ja mein eigenes Geld ohne Zinsen zurückbekomme, wirklich um ein rentenrelevantes Einkommen?
Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.04.2007 | 16:39

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Danke für die Konkretisierung der Frage.

Wenn es sich in Ihrem Falle um die Rückzahlung eines Kredites und zwar ohne Zinsen handelt, wird dieses nicht zum rentenrelevanten Einkommen gezählt.

Anders wäre der Fall zu beurteilen, wenn Sie Zinsen für die Kreditgewährung erhalten würden.

Da dies nach Ihren Angaben nicht der Fall ist, werden die Beträge der Kreditrückzahlung nicht auf Ihre Alters- und Wiwtenrechte angerechnet.

Ich hoffe, mit meiner Auskunft nunmehr alle Unklarheiten beseitigt zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Alexandros Kakridas

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER