Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.621
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Als tochter anerkannt trotzdem erzeuger gegenüber erbberechtigt ??

12.03.2019 11:40 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Meine Frau ist als Kind ca 1960 mit Familie in den Westen gekommen. Als Familie Vater Mutter und Geschwister.
Sie merkte an der behandlung ihres Vaters das sie immer ihren Geschwistern nach kam. Später sagte ihr Vater auch warum er sie nicht mag. Sie war das Kind eines Liebhabers ihrer Mutter. Nun hat sie vor 10 Jahren ihren richtigen Vater kennen gelernt. Da der Ehemann Ihrer Mutter sie ja als Tochter anerkannt hatte, ist sie da trotzdem ihren Erzeuger gegenüber erbberechtigt ?????
Gruß Frank L
12.03.2019 | 13:14

Antwort

von


(2031)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

es kommt darauf an, ob das Kind damals bereits volljährig war oder noch minderjährig als es adoptiert wurde. War es noch minderjährig, erbt das Kind auch von dem leiblichen Vater (zusätzlich zu den Adoptiveltern), war es bereits volljährig, entfällt das Erbrecht zum leiblichen Vater nach einer Adoption.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 13.03.2019 | 10:31

Sie ist ja nicht adoptiert worden, sondern als Tochter aus schamgründen so fort akzeptiert worden. Erst später erfuhr sie das ihr Vater nicht der Erzeuger war. Also kann sie Wohl mit einem DNA Nachweis davon ausgehen ihrem Erzeuger gegenüber Erbberechtigt zu sein??

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.03.2019 | 10:33

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn sie nicht adoptiert ist, dann hat sie Ihren leiblichen Eltern (Mutter und Vater) weiterhin das Erbrecht (notfalls mit DNA Test zu beweisen). Bezüglich der Pflegeeltern allerdings keinen Anspruch, solange sie nicht adoptiert wird.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2031)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66895 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare und verständliche Antwort auf mein Problem. Diese Auskunft hat mir erstmal sehr geholfen. Besten Dank ...
FRAGESTELLER