Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Als Schulpflichtiger Jungendlicher ohne Eltern zu Verwandten ins Ausland ziehen

03.09.2018 18:59 |
Preis: 35,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Umzug ins Ausland

Hallo,

Mein Sohn ist 16 Jahre alt und besucht die 11 Klasse in der Oberstufe. Aus vielerlei Gründen möchte er die Schule nicht mehr weiter besuchen und zu den Verwandten nach Dänemark ziehen. Nun stellen sich einige Fragen für uns .

1.Kann er alleine ohne Erziehungsberechtigten zu den Verwandten ziehen ?

2. bleibt er durch unsere Familienversicherung in Deutschland auch noch versichert, wenn nicht wie muss er sich versichern ?

3. würden wir weiterhin Kindergeld erhalten ?

4. könnte er als Zweitsitz in Deutschland angemeldet bleiben , und könnte er sich dadurch auch in Deutschland
aufhalten und wie lange ?

5. wie müssten wir konkret vorgehen ?

Mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als Eltern haben Sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht, d.h. Sie können auch bestimmen, bei wem er wohnen soll. Beachten Sie aber, dass die Verwandten in ihrem Land Schwierigkeiten haben können, wenn etwas zu regeln ist. Diese müssten dann eine umfassende Vollmacht (per Notar, übersetzt, ggf. mit Apostille) haben.

Die Krankenversicherung über Deutschland laufen zu lassen, kann ggf. problematisch sein, diese trägt ggf. nicht alle Kosten, sie brauchen ggf. eine Auslandsversicherung! Sprechen Sie hier direkt die Krankenversicherung an

Kindergeld erhalten Sie, wenn Sie einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben und das Kind nach Paragraph 32 Abs. 1 im Eu-Ausland lebt.

Das sind aber nur die Grundvoraussetzungen, der Anspruch müsste dann individuell geprüft werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 03.09.2018 | 21:39

Sehr geehrte Frau Corina,

Vielen Dank für ihre Antwort.
einige Dinge sind für uns noch unklar
Und Sie haben die Frage 4 nicht beantwortet..

1) zu Nummer 4. Könnte er als Zweitsitz in Deutschland angemeldet bleiben , und wie lange könnte er sich dadurch in Deutschland aufhalten aufgrund der Schulpflicht ?

2) ist er wenn er die Familienversicherung über Deutschland beibehält zumindest während seines Deutschland Aufenthaltes problemlos versichert ?

Danke im vorraus
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.09.2018 | 14:01

Die Anmeldung eines Zweitwohnsitzes hat weitreichende Konsequenzen- z.B. Zweitwohnsteuer. Sie müssen dies im Einzelfall - wie beim Kindergeld - durchprüfen lassen - auch bezüglich der Schulpflicht, die ggf. auch in Dänemark besteht. Auch bezüglich der Krankenkasse kann dies nicht pauschal beantwortet werden! Siehe oben!

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER