Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alle Nachmieter abgelehnt ohne Kontaktaufnahme


24.05.2007 11:36 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe einen Gewerbmietvertrag (Branche Backshop im Vertrag festgehalten) der bis zum 31.12.2008 läuft. Nun musste ich das Geschäft aufgeben, da ich mich verschuldete. Ich habe Mitte März um einen Aufhebungsvertrag gebeten, den gibt es nur wenn ein geeigneter Nachmieter da ist, wurde mir gesagt. Also stellte ich Anfang April 12 potentielle Nachmieter für die Branche Backshop vor. Es wurden alle abgelehnt, weil an diesem Standort nun kein Backshop mehr gewünscht ist. Dann stellte ich Anfang Mai 5 weitere Nachmieter (Bistro, Textilien, Blumen). Auch diese wurden alle abgelehnt. Es wurde zu keiner Zeit auch nur mit einem Interessenten Kontakt aufgenommen (hatte bei den Interessenten nachgefragt). Auf meine Nachfrage hin welche Branche denn nun gesucht sei, sagte man mir man steht mit einem Interessenten für "Südländische Spezialitäten" in Verhandlung, das könnte noch einige Zeit dauern.
Seit meinem "Auszug" am 10.05. wird die Gewerbefläche nun vom Vermieter zum Verkauf von Fahrrädern genutzt, die Miete für den Monat Mai zzgl. Vertragssrafe ab dem 10.05. wird trotzdem von mir eingefordert.
Meine Frage: Darf der Vermieter meine Mithilfe bei der Suche eines Nachmieters so ignorieren??

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Beantwortung Ihrer Frage wird vom Inhalt des Vertrages abhängen.

Wenn dort keine sogenannte "Nachmieterklausel" enthalten ist und auch sonst keine Vereinbarung vorliegt, muss der Vermieter sich nicht auf einen Nachmieter einlassen.

Etwas anderes ist natürlich die Vertragstrafe und die Miete. Nutzt der Vermieter nunmehr das Objekt selber, kann er keine Miete fordern.

Ob aber die Vertragstrafe gefordert werden kann, wird vom Vertrag abhängen. Dagegen kann auch die Tatsache sprechen, dass das Objekt nunmehr von ihm genutzt wird.

Ich muss Ihnen daher den Rat geben, unverzüglich einen Rechtsanwalt ausfzusuchen, der den Vertrag einsehen und auch überprüfen kann. Erst danach kann der Sachverhalt abschließend beurteilt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER