Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alkohol am Steuer+Fahrerflucht

12.01.2009 17:52 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Hallo erstmal.Ich bin am 31.12.08 angetrunken Auto gefahren.Ich hatte ein paar Sekt getrunken.Habe mich noch vollkommen fahrtüchtig gefühlt.Ich hatte ja nicht viel getrunken.Jedensfalls mußte ich noch einen Freund abholen.Habe ich auch gemacht.Danach musste ich in die andere Richtung nach hause.Ich bin über die Straßenbahngleise rüber um in die andere Richtung zu fahren.Dabei hatte mich die Straßenbahn ganz leicht gerammt.Danach bin ich weiter zur ampel gefahren, die rot wahr.Die straßenbahn stand neben mir.Ich hatte dann kurz meine Tür aufgemacht um zu schauen ob ich hinten einen Schaden habe.Schien nicht so.Ich wartete also weiter an der roten ampel.Der Straßenbahnfahrer kam auch nicht zu mir,darum bin ich dann nach hause gefahren und habe dann weiter gefeiert.Irgendwann nach ca einer 3/4 bis Stunde war die Polizei vor meiner Tür.Natürlich habe ich gleich gestanden das ich einen Unfall mit der Straßenbahn hatte.
Ich mußte dann pusten.1,2 Promille.Bei der Polizei hatte ich dann angegeben das ich vor der Fahrt ca 3 Sekt getrunken hatte und daheim dann 3-4 Bier.Vorstrafen habe ich keine und Punkte habe ich auch keine.Sozusagen Ersttäter.Was ich jetzt fragen möchte ist 1.Was ich zu erwarten habe und wie ich mich verhalten soll?Danke schon im voraus.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

unter Zugrundelegung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und in Ansehung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren sollten Sie in jedem Fall rechnen.

Weiterhin kann es ebenfalls zur Einleitung eines Strafverfahrens wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs kommen. Diese Tatbestände könnten Sie durch die Verursachung des Unfalls unter Alkoholeinfluss sowie das Entfernen vom Unfallort, ohne dem Unfallgegner die Möglichkeit der Feststellung Ihrer Personendaten gegeben zu haben, verwirklicht haben.

Die Einleitung des Strafverfahrens erscheint auch mehr als wahrscheinlich.

Im Rahmen dieses Verfahrens müssen Sie mindestens, soweit keine vorherige Einstellung erfolgt, mit einer Geldstrafe rechnen.

Hinsichtlich Ihres weiteren Verhaltens rate ich Ihnen, einen Rechtsanwalt mit Ihrer Verteidigung zu beauftragen. Dieser kann an Hand der zu beantragenden Akteneinsicht sodann eine entsprechende Verteidigungsstrategie entwickeln.

---

Abschließend erlaube ich mir, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterführend, insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Kristin Pietrzyk
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71874 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank. Nach kurzer Nachfrage wurde uns gut geholfen. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Ich weiss nicht ob es dem Format geschuldet ist, aber Herr Mueller hat meinen Sachverhalt erst beurteilt nach dem ich eine Nachfrage gestellt habe. Die erste Antwort war relativ schnell zusammen gefasst (copy & paste von Gesetzestext) ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Prima Anwalt und sehr kompetent. Er berät über das Maß hinaus, um den Fragesteller die bestmögliche Antwort zu vermitteln. ...
FRAGESTELLER