Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alkohol Fahrt

| 16.09.2020 15:27 |
Preis: 47,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


Hallo mir wurde vor 3 Wochen der Führerschein wegen einer Alkoholfahrt abgenommen.
Es wird mir ein Fahrfehler vorgeworfen.
Ich habe in einer Baustelle eine Beton Absperrung leicht gestreift aber den Verkehr oder sonstiges nicht negativ beeinflusst .
Nun meine Frage muss ich durch diese Anschuldigung angeblicher Unfall. In jedem Fall zur MPU auch wenn die Promille Zahl unter 1,6 liegt ?
Mit freundlichen Grüßen
C.
16.09.2020 | 17:18

Antwort

von


(815)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Der Grenzwert für eine stets durchzuführende MPU liegt wie Sie richtig schreiben bei 1,6 Promille. Ansonsten muss ein Eignungszweifel im Sinne von § 13 Ziff. 2 FeV vorliegen, etwa ein Alkoholmissbrauch oder wiederholte Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss. Eine abschließende Beurteilung ist erst in Kenntnis aller Details, insbesondere Einsicht in Ihre Fahrerlaubnisakte und die Akte zu der vor drei Wochen begangenen Trunkenheitsfahrt, möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht


Rückfrage vom Fragesteller 16.09.2020 | 17:36

Meine Akte in Flensburg aus dem Verkehrszentralregister ist sauber .
Lediglich eine Ordnungswidrigkeiten wegen zu schnellen Fahrens ist noch vermerkt aber getilgt . Ich habe also einen Eintrag aber null Punkte da der Vermerk noch in der einjährigen Überliegefrist zu vermerken ist .sonst sind keine Einträge vorhanden. Auch mein Polizeiliches Führungszeugnis ist ohne Eintrag.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 16.09.2020 | 22:05

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Nachfrage beantworte ich gerne wie folgt:

Vielen Dank für die zusätzlichen Informationen, die für Sie sprechen. Allerdings ist vor einer abschließenden Beurteilung auch die Akte zum laufenden Verfahren einzusehen, um die Frage des Alkoholmissbrauchs einschätzen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Bewertung des Fragestellers 18.09.2020 | 14:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Bin noch nicht zu einer zufrieden Stellenden antwort gekommen"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Böhler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.09.2020
3,6/5,0

Bin noch nicht zu einer zufrieden Stellenden antwort gekommen


ANTWORT VON

(815)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht