Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alg2 - was passiert wenn ich heirate


18.09.2006 17:17 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

ich bin alleinerziehende Mutter (23J. PlZ:63179) und lebe zur zeit mit meinem Sohn (6J.) von Alg2. Ich habe seit 1 1/2 Jahren einen Freund (20j.,PLZ: 72501, türke) der ca. 280km weit weg wohnt. Er hat keine Arbeitserlaunis u. auch kein Anrecht auf Arbeitslosengeld. Nun soll er abgeschoben werden, was ändert sich für mich und mein Sohn wenn ich ihn heirate? Mein Sohn ist erst eingeschult worden, wir möchten nicht zu ihm ziehen, doch er auch nicht zu uns, da seine Mutter schwer Herzkrank ist. Dürften wir überhaupt getrennt leben nach der Hochzeit? Was würde sich grundlegend ändern? Vorteile..Nachteile...? Brauche ganz schnell Hilfe bitte, zwecks Berufung gegen Abschiebungsurteil, möchte kein Fehler machen! Wenn es viele Nachteile für mein Sohn (uns) hat, heirate ich ihn nicht!!! Vielen lieben dank. Ich habe keine Ahnung wie lange ein Anwalt brauch um meine Frage zu beantworten. Falls 15Euro viel zu wenig sind, bitte ich Sie mich darauf aufmerksam zu machen und ich änder das natürlich!
18.09.2006 | 18:30

Antwort

von


99 Bewertungen
Köbelinger Str.1
30159 Hannover
Tel: 0511 22062060
Web: www.tarneden-inhestern.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin

aufgrund des mitgeteilten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Für Sie ändert sich im Rahmen des ALG II - Bezuges durch die Heirat Ihres Freundes zunächst einmal nichts. Weil Sie nicht zusammen wohnen und zudem noch eine große räumliche Entfernung zwischen Ihnen vorliegt, bilden Sie jedenfalls keine Bedarfsgemeinschaft im Sinne des SGB II, so dass Sie insoweit keine Nachteile zu erwarten haben.

Für Ihren Freund ändert sich folgendes: die Deutschverheiratung ist das stärkste Aufenthaltsrecht, was es nach dem Aufenthaltsgesetz gibt: Er würde eine Aufenthaltserlaubnis bekommen, die ihm auch Erwerbstätigkeit - als Beschäftigter oder selbständig - gestattet.

Die Verheiratung allein verschafft Ihrem Freund allerdings kein Aufenthaltsrecht: entscheidend ist das Zusammeneleben der Eheleute: dieses setzt zwar nicht zwangsläufig eine gemeinsame Wohnung voraus, allerdings wird schwierig zu begründen sein, wie die Beziehung zwischen Ihnen über eine Entfernung von 280 km gelebt werden soll. Aus Sicht der Ausländerbehörde könnte insoweit von Anfang an der Verdacht einer Scheinehe vorliegen.
Eine solche Scheinehe zu schließen ist zum einen strafbar, zum anderen verschafft sie ihrem Freund kein "echtes".
Aufenthaltsrecht.

Gegen eine Heirat ist im Grundsatz nichts einzuwenden, dann sollten Sie aber zumindest in der gleichen Stadt leben, und gewichtige Gründe vortragen können, warum sie nicht in einer Wohnung leben. Die Herzkrankheit der Mutter lässt sich insoweit sicher nicht anführen. Im Übrigen sollten Sie die gelebte Lebensgemeinschaft durch gemeinsame Urlaube, Konten, Unternehmungen, Fotos, Wissen über den jeweils anderen nachweisen können.

Schließlich ist darauf hinzuweisen, dass durch die Ehe natürlich wechselseitige Unterhaltspflichten begründet werden, die für Sie dann teuer sein können, wenn Sie einen guten Job finden, und Ihr Mann nicht arbeitet.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Mit freundlichem Gruß

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

99 Bewertungen

Köbelinger Str.1
30159 Hannover
Tel: 0511 22062060
Web: www.tarneden-inhestern.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht, Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER