Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Akzente über Buchstaben beim Nachnamen...


27.11.2016 00:37 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von



Guten Tag,

mein Nachname ist kroatisch, demnach habe ich einen Strich über dem c am Ende. So steht er auch in meiner Geburtsurkunde. Auf meinem Pass, Perso, Führerschein, bei meiner Bank, auf der Klingel steht er aber immer ohne Strich. Ich habe mich schon seit meiner Kindheit ohne Strich geschrieben, meine Eltern haben mich nie darauf hingewiesen dass mein Name in der Geburtsurkunde anders drin steht. Ich habe einfach immer gedacht: ich bin in Deutschland, also schreibe ich meinen Namen auch mit deutschen Buchstaben. Nun mache ich mir allerdings Sorgen, ob es dabei nicht doch Probleme geben könnte (vor allem da ich auch eine Selbstständigkeit plane). An sich bevorzuge ich den Nachnamen ohne Strich über dem c, einfach deshalb weil es einfacher ist. Zum Beispiel akzeptieren Internetseiten oft einen Strich über dem e, aber nicht über dem c. Auch mit meiner Tastatur kann ich einfach einen Stich über ein e machen: é aber nicht über ein ´c. Wie sie sehen klappt das nicht so gut , der Strich wir vor das c gesetzt. Ich weiß natürlich dass es möglich ist den Strich trotzdem über das c zu bekommen, aber man sieht an dem Beispiel doch gut dass dieser Strich mir viele Probleme bereiten wird.

Was sagen Sie: Ist es ein Problem dass mein Name in meiner Geburtsurkunde mit Stich aber sonst überall ohne Strich steht (also unter juristischen Aspekten)? Sollte ich meinen Nachnamen ändern lassen (auch im Hinblick auf eine Selbstständigkeit) und geht das überhaupt so einfach?

Vielen Dank
27.11.2016 | 13:19

Antwort

von


122 Bewertungen
Von-Groote-Str. 44
50968 Köln
Tel: 0221 44900095
Web: roger-neumann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1. Zunächst einmal ist der Name so wie er in Ihrer Geburtsurkunde geschrieben ist, Ihr "richtiger" Name.

Er ist daher im Geschäftsverkehr auch so zu benutzen. Das gilt besonders für Ihre geplante Selbständigkeit. Vor allen auf Briefbögen, im Impressum Ihrer Internetseite und dergleichen sollte der richtige Namen benutzt werden. Das gilt auch für den Abschluss von Verträgen. Auch verwirrende Angaben sind zu unterlassen. So sollten Sie etwa nicht im Kopf Ihrer Internetseite die eingedeutschte Version Ihres Namens benutzen und im Impressum die richtige.

Wenn es bereits eine Person gibt, die die eingedeutschte Version Ihres Namens trägt und im Geschäftsverkehr führt, können auch wettbewerbsrechtliche Probleme auftauchen. Weitere Rechtsprobleme können sich ergeben, wenn eine Figur mit Ihrem deutschen Namen in der Literatur, in Filmen und dergleichen vorkommt.

Eigenartig ist nun, dass Ihr Name auch im Personalausweis und anderen offiziellen deutschen Dokumenten ohne den Akzent also in eingedeutschter Version geführt wird. Das spricht dafür, dass der Name schon im Personenstandsregister unter Umständen falsch geschrieben ist. Sie können sich vergewissern, unter welchem Namen Sie im Personenstandsregister Ihrer Stadt geführt werden, weil Sie dort ein Einsichtsrecht haben. Wenn Sie in einer Suchmaschine die Worte "Einsicht in ein Personenstandsregister, (Name Ihrer Stadt)" eingeben, sollten Sie die erforderlichen Informationen finden.

Selbst wenn aber Ihr Name dort falsch geführt wird, ist damit Ihr richtiger Name nicht aus der Welt. Es gibt verschiedene Situationen im Leben, in denen die Geburtsurkunde vorzulegen ist.

2. Kommen wir nun zur Frage der Namensänderung.

Sofern Sie oder eingebürgerter Deutscher sind oder Ihr namensgebender Elternteil den Namen unter ausländischem Recht erworben hat (also im Zweifel durch Geburt in Kroatien), so haben Sie die Möglichkeit, gem. Art. 47 EGBGB Abs. 1 oder Abs. 2 durch Erklärung gegenüber dem Standesamt eine deutschsprachige Form Ihres Familiennamens anzunehmen.

Ansonsten kann eine Namensänderung auf Antrag bei Vorliegen eines wichtigen Grundes erfolgen, § 3 Namensänderungsgesetz. Auskünfte zum Verfahren, zur Zuständigkeit und zu den Gebühren erteilen die Standesämter oder Einwohnermeldeämter. In Ermangelung bundeseinheitlicher Verfahrensvorschriften muss ich Sie darauf verweisen.

Bei dem Begriff "wichtiger Grund" handelt es sich um einen unbestimmten Rechtsbegriff. Im Rahmen von dessen Auslegung im Einzelfall sind einerseits das Interesse des Antragstellers an der Namensänderung, andererseits das Interesse der Öffentlichkeit an der Rechtssicherheit eines bestehenden Namens zu berücksichtigen.

Der Abgrenzungsbegriff zum wichtigen Grund ist die bloße Lästigkeit.

Wichtige Gründe sind etwa mangelnde Unterscheidungskraft des Namens (Massennamen) Lächerlichkeit oder Anstößigkeit des Namens. Aber auch komplizierte Schreibweise von ursprünglich ausländischen Namen, wenn die Übertragung in eine deutsche Form angezeigt ist. Das gilt besonders dann, wenn die beantragte Form sich zuvor schon im Rechtsverkehr durchgesetzt hat.

In Ihrem Falle sehe ich es so, dass das Setzen des Akzents auf dem "c" durchaus eine Schwierigkeit für Sie und für Ihre Geschäftspartner sein kann, auch wenn es natürlich nicht so schlimm ist, wie die oben genannten Beispiele.

Es kommt hinzu, dass im Rechtsverkehr Ihre eingedeutschte Schreibweise sich schon durchgesetzt hatte, was sich insbesondere an der eingedeutschten Schreibweise auf Ihren Dokumenten zeigt.

Demgegenüber ist die das Interesse der Öffentlichkeit an der Vermeidung einer Namensverwirrung hier gering, da der Name ja nur äußerst geringfügig geändert wird. Das Interesse der Öffentlichkeit wird zusätzlich durch die bereits erfolgte Nutzung der eingedeutschten Schreibweise in offiziellen Dokumenten reduziert.

Ich sehe daher gute Chancen, dass in Ihrem Fall einer Namensänderung entsprochen wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Roger Neumann

ANTWORT VON

122 Bewertungen

Von-Groote-Str. 44
50968 Köln
Tel: 0221 44900095
Web: roger-neumann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER