Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Akteneinsicht Darlehnsakte


01.10.2007 17:44 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht



Hallo, ich habe folgende Frage:

Ich hatte bei einer Sparkasse eine Hausfinanzierung, die die Bank mit anderen Verträgen an einen amerikanischen Investor verkauft hat. Zwischenzeitlich ist aber alles bei einer neuen Bank finanziert und ordnungsgemäß abgeschlossen. Habe ich trotzdem das Recht auf Einsicht meiner Akte bei der "alten" Bank und wenn ja wie ? Kann ich mich dort hinsetzen und Einsicht nehmen ?? Wäre das Einfachste. Und müsste mir die Bank evtl. von Seiten meiner Wahl Kopien machen ??

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragensteller, sehr geehrte Fragenstellerin,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:


Grundsätzlich haben Sie nach Treu und Glauben (§ 242 BGB) gegen ihre Bank einen Auskunftsanspruch.
Da zwischen Ihnen und der Bank durch das ehemalige Vertragsverhältnis eine Sonderverbindung besteht, ist der Auskunftsanspruch grundsätzlich gegeben. Sie können jedoch keine Auskunft von der Bank fordern, wenn Sie die benötigte Information auf andere weise, namentlich durch eigene Unterlagen erlangen können. Da dies aber nicht der Fall sein wird – denn sonst wäre Ihre Frage nicht notwendig gewesen – wird der Auskunftsanspruch bestehen.
Geltendmachen können Sie den Auskunftsanspruch dadurch, dass Sie ihr Auskunftsverlangen der Bank mitteilen. Wie die Akteneinsicht nun genau abläuft hängt von Ihrer Bank ab, wahrscheinlich wird Ihnen jedoch ein Raum zur Verfügung gestellt, indem Sie Einsicht nehmen können.
Die Bank ist nicht verpflichtet Ihnen Kopien zur Verfügung zu stellen, wohl aber ist Sie verpflichtet ihnen die Möglichkeit zu geben, selbst Kopien zu fertigen. Praxistauglich ist natürlich, dass die Bank Kopien fertigt und ihnen dann in Rechnung stellt.



Ich hoffe, daß meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen. Gerne können Sie auch persönlich mit mir Kontakt aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Florian Müller
(Rechtsanwalt)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60139 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Ich habe mich jetzt zum ersten Mal bei Frag-einen-Anwalt.de beraten lassen und bin damit recht zufrieden. ...
FRAGESTELLER