Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AfA Abschreibung auf Immobilien


28.08.2007 17:16 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Schweizer



Guten Tag. Ich habe seit 2 Jahren eine vermietete ETW. Das Finanzamt hat fuer 2005 erlaubt, dass ich linear 2% abschreibe (AfA), also den Abschreibungsbetrag als Werbungskosten von meinen Mietertraegen abziehen kann. Es handelt sich um eine ganz normale sanierte Altbauwohnung. Ich kann einfach gar nicht glauben, dass ich soviel abschreiben darf. Ich befuerchte nun, dass das Finanzamt sich geirrt haben koennte. Den Steuerbescheid habe ich bereits erhalten, die Abschreibung wurde voll anerkannt. Kann das Finanzamt mir die Abschreibung nachtraeglich aberkennen? (Es handelt sich garantiert nicht um eine Immobilie mit Sonderabschreibungsstatus).

Und nachdem mir einmal erlaubt wurde 2% linear abzuschreiben, bedeutet dies, dass ich jetzt ein Recht habe, jedes Jahr 2% AfA Abschreibung vorzunehmen?
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Ihre Befürchtungen, dass sich das Finanzamt geirrt haben könnte, sind unbegründet, denn die „Standardabschreibung“ für vermietete Immobilien beträgt nach § 7 Abs. 4 Nr. 2 a) EStG jährlich 2 %.
Solange Sie die ETW vermieten, können Sie jährlich 2 % AfA in Anspruch nehmen.
Im Jahr des Verkaufs (vgl. Ihre Anfrage vom 26.08.2007) ist die Abschreibung hingegen nur zeitanteilig zu gewähren.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte und weise bei Unklarheiten auf die kostenlose Nachfragefunktion hin.
Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Einstweilen verbleibe ich

mit besten Grüßen

Reinhard Schweizer
Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt

E-Mail: reinhard.schweizer@gmx.net

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, sodass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER