Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ärger mit den Nachbarn und kaputte Fenster


26.05.2005 20:40 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Guten Abend!
Hiermit habe ich an Sie eine Frage, bzw. zwei Fragen und hoffe, Sie können mir dabei weiterhelfen.
Es geht darum, dass ich in einem Mietshaus wohne und unten im Erdgeschoss zwei Parteien leben, von denen ich ständig bedroht, beschimpft und belästigt werde (es stehen die Wohnungstüren offen den ganzen Tag bis mitten in die Nacht, Musik läuft dabei eigentlich ununterbrochen, Kinder schreien abends um 23:00 Uhr auf dem Hausflur und einiges mehr).
Heute habe ich schon bei der Polizei eine Anzeige wegen Nötigung gestellt.
Meinen Vermieter habe ich auch unter Beisein von Zeugen mehrmals davon berichtet und er nimmt es wohl nicht so ernst, obwohl ich ihm auch sagte, dass ich mit den Nerven am Ende bin und Angst habe in das Haus rein- oder rauszugehen oder alleine in meiner Wohnung zu sein.
Er sagt dann nur:"Frau Raulf, was soll ich denn machen?Ich bin nur der Vermieter!"
Kann ich unter diesen Umständen eine Mietminderung verlangen oder auch meine Kündigungsfrist von drei Monaten erlassen kriegen?
Ich habe jetzt sowieso gekündigt, da ich diesen Stress oder auch "Mobbing" nicht länger ertrage.
In meiner Wohnung halte ich mich wirklich selten auf und dann meistens erst ab abends um dort zu übernachten.
Aber nicht einmal dann habe ich meine Ruhe oder Angst, einfach hochzugehen.

Meine zweite Frage ist folgende:
Meinem Vermieter habe ich nach meinem Einzug letztes Jahr darum gebeten, dass er sich doch bitte um die Dachfenster kümmern soll, da diese kaputt sind.
Sie lassen sich nicht schließen und es zieht bei schlechtem Wetter durch wie Hechtsuppe.Im Winter war es besonders schlimm und durch die Kälte konnte ich die Heizungen durchgehend laufen lassen.
Erneut habe ich vor etwa vier Wochen dieses Problem angesprochen und es wurde wieder nicht darauf reagiert.
Was kann ich hier machen?
Ich danke Ihnen für Ihr Entgegenkommen!

Mit freundlichen Grüßen


Daniela Raulf
Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nun zu Ihren fragen im Einzelnen:

1)
Eine fristlose Kündigung (ohne Kündigungsfrist) Ihrerseits kann erfolgen bei grober, schuldhafter Pflichtverletzung des Vermieters, wenn dadurch die Fortsetzung des Mietverhältnisses unzumutbar wird.

So liegt es wohl in dem von Ihnen geschilderten Fall.

Die fristlose Kündigung muss schriftlich erfolgen und der "wichtige Grund" muss im Schreiben genannt werden.

Eine rückwirkende Mietminderung ist nicht möglich. Diese könnte aber ab sofort erfolgen und muss dem Vermieter vorab mitgeteilt werden.

2)
Auch in diesem Fall können Sie die Kaltmiete entsprechend mindern und Sie sollten den Vermieter unter Fristsetzung auffordern, den mangel zu beseitigen. Tut er dies dennoch nicht, könnten Sie den mangel auch auf eigene Kosten beseitigen lassen und diese Kosten dann dem Vermieter in Rechnung stellen.


Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER