Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ärger mit Störung bei 1&1 Telefon und Internet

08.03.2009 19:45 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch


Sei einer Woche funktioniert in meiner Naturheilpraxis weder das Telefon, noch das Internet. Das ist für mich existenzbedrohend, weil ich für meine Patienten nicht erreichbar bin.
Die Störung habe ich sofort bei 1&1 gemeldet.
Seither rufe ich täglich bei der Störungsstelle an und nichts passiert.
Die tun einfach nichts, versuchen mich hin zu halten.

Was kann ich tun, damit die Störung endlich behoben wird?
Bin ich berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen? Was muß ich dabei beachten?
Kann ich mir sofort einen anderen Anbieter suchen?
Kann ich für die Zeit, in der der Anschluss nicht funktioniert Geld zurückfordern?
Ist es möglich Schadenseratz von 1&1 für Verdienstausfall zu fordern?

Sehr geehrte Fragestellerin,

die von Ihnen gestellten Fragen möchte ich anhand Ihrer Angaben und des von Ihnen ausgelobten Einsatzes wie folgt beantworten:

1. Die Hauptproblematik in diesen Fällen ist die nachträgliche Beweisbarkeit. Aus diesem Grunde sollten Sie Zeugen für die Störung hinzuziehen. Diese sollten später sowohl die Störung des Telefons als auch des Internets bezeugen können.


2. Zunächst haben Sie dem Telefonanbieter gegenüber jedoch den Mangel anzuzeigen und unter Fristsetzung aufzufordern den Mangel zu beheben. Aus Gründen der Beweisbarkeit sollten Sie dieses Schreiben per Fax und auch per Einschreiben mit Rückschein an den Anbieter senden. Die Frist muss angemessen, im vorliegenden Fall ca.7 Tage sein. In diesem Schreiben sollten Sie auch darauf hinweisen, dass Sie den Vertrag fristlos kündigen werden, sollte der Mangel nicht innerhalb der Frist behoben werden.


3. Sollte die Frist fruchtlos verstreichen, so sollten Sie den Vertrag ausserordentlich mit sofortiger Wirkung kündigen. Dies erneut per Fax und auch mit Einschreiben mit Rückschein. Gegebenfalls sollten Sie eine Zeugen hinzuziehen, der bezeugen kann, dass dieses Schreiben in den Umschlag gesteckt wurde.

4. Erst ab dem Zeitpunkt der fristlosen Kündigung könne Sie einen anderen Anbieter beauftragen, wobei zu erwarten ist, dass der Telefonanbieter die Kündigung zurück weisen wird, dann müsste ein Rechtsstreit erwartet werden, eine vorhandene Rechtschutzversicherung ist in einem solchen Fall ratsam.

5. Für diejenige Zeit in welcher beweisbar weder Telefon noch Internet genutzt werden kann, können Sie die Zahlung der Beiträge verweigern.

6. Grundsätzlich könne Sie vom Telefonanbieter auch Schadensersatz für entgangenen Gewinn fordern. In der Praxis besteht die Schwierigkeit meist in der Belegbarkeit des Schadens. Dies ist möglicherweise durch Vergleich der Umsatzzahlen oder durch Bestätigung von Patienten, die eine andere Praxis aufgesucht haben, möglich.

Letztlich können für die ausserordentliche fristlose Kündigung abweichende Vereinbarungen in den AGB vereinbart worden sein, was diesseits mangels Kenntnis nicht beurteilt werden kann.

Sie sollten jedoch zunächst wie oben beschrieben den Mangel anzeigen und unter Fristsetzung auffordern diesen zu beheben.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69556 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Also mir hat es sehr geholfen, auch wenn man die Antworten und die Umsetzung erst durchführen muss. Aber alles in allem war es sehr gut um einen Überblick zu bekommen. Sicherlich wird es noch mehr fragen geben, aber das muss ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist ausreichend.Ich bedanke mich dafür. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort war OK, ich hatte noch eine Zusatzfrage: wenn sich Verein auflöst, kann der Vorstand als Liquidator fungieren? mfg PH ...
FRAGESTELLER