Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Änderung des Namens und des Gegenstands einer GmbH

| 14.05.2013 15:25 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Umfirmierung GmbH, Kosten, Gewerbeanmeldung, Gewerbeabmeldung, Satzungsänderung

Ich habe in Hessen eine Ein-Mann-GmbH gegründet, um die Produktionsmaschinen und den Kundenstamm eines anderen Unternehmens im Rahmen eines Asset-Deals zu übernehmen und bestimmte Produkte zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben.

Der Asset-Deal ist nicht zustande gekommen. Die GmbH hat dementsprechend keine Geschäftstätigkeit aufgenommen und auch keine Umsätze erzielt. Sie hatte lediglich Aufwendungen (Beratungskosten, Bereitstellungszinsen etc.).

Kann ich die GmbH nun für ein völlig anderes Geschäftsvorhaben "verwenden", in dem ich sowohl den Namen als auch den Gegenstand (Dienstleistung anstatt produzierendes Gewerbe und das in einer ganz anderen Branche) gänzlich ändere und sie nach Bayern verlege?

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine solche Vorgehensweise ist möglich. Sie müssen hierzu den bestehenden Gesellschaftsvertrag abändern.

Danach ist der Name, der Unternehmensgegenstand und der Sitz zu ändern. Die Änderungen sind durch einen Notar dann bei dem Handelsregister am neuen Sitz der Gesellschaft zu beantragen. Weiterhin ist eine neue Gewerbeanmeldung am neuen Sitz und eine Gewerbeabmeldung am alten Sitz erforderlich.

Schließlich benötigen Sie eine neue Steuernummer und Umsatzsteuer ID bei dem Finanzamt am neuen Sitz.

Hierzu müssen Sie das Formblatt für die steuerliche Erfassung bei dem Finanzamt am neuen Sitz ausfüllen.

Je nach Auslastung des Handelsregisters sollte die Änderung schnell von statten gehen. Bei der Bekanntgabe der Steuernummer am neuen Sitz der GmbH sollten Sie aber etwas Zeit einplanen.

Im Ergebnis ist die geplante Umfirmierung unproblematisch mit Hilfe eines Notars durchzuführen.

Die Kosten dürften sich auf geschätzte EUR 270,- belaufen inkl. der Kosten für die Gewerbeanmeldung und Eintragung beim Handelsregister.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verschaffen und stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit weiterhin zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Bewertung des Fragestellers 17.05.2013 | 08:47

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Jetzt Frage stellen