Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Änderung des Familiennamens nach Eheschließung

| 22.02.2012 23:41 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Vor unserer Heirat hatte meine Frau einen seltenen Namen. Ich trage einen Sammelnamen, sagen wir Müller. Im Zuge der Eheschließung nahm meine Frau meinen Namen an, sodass wir nun beide Müller heißen.
Uns wurde schnell klar, dass dies eine Fehlentscheidung war. So tragen wir uns seit Längerem mit dem Gedanken, unseren Namen zu ändern.
Nun wird diese Absicht konkret, da in einigen Monaten unser erstes Kind zur Welt kommt. Den Namen Müller wollen wir ausdrücklich nicht weitergeben, um unserem Nachwuchs die Umstände dieses Sammelnamens zu ersparen. Daher würden wir gerne unseren Familiennamen in den vorherigen Namen meiner Frau ändern, welcher sehr selten ist.

Zusammengefasst möchten wir unseren Namen ändern, da:
-wir selbst den Sammelnamen als Belastung empfinden und
-diesen nicht an unser zukünftiges Kind weitergeben wollen.

Besteht für uns eine Möglichkeit, den Sammelnamen abzulegen und stattdessen den vorherigen Namen meiner Frau als Familiennamen zu verwenden?
Wie müssten wir dazu vorgehen?
Was wäre ggf. zu beachten und wie müsste eine Begründung aussehen, um Aussicht auf Erfolg zu haben?

23.02.2012 | 00:47

Antwort

von


(138)
Wilhelmstraße 9
52070 Aachen
Tel: 0241505592
Tel: 0241543324
Web: http://www.momm-und-huppertz.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Fragen beantworte ich Ihnen unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung und des gewählten Einsatzes im Rahmen einer Erstberatung gerne wie folgt.

Ihr Anliegen hat Aussicht auf Erfolg.

Es liegt zwar kein Fall vor, in dem familienrechtlich eine Änderung des Ehenamens oder eine Begründung eines neuen Familiennamens nach Geburt des Kindes möglich sind. Allerdings kann ein verwaltungsrechtliches Verfahren angestrengt werden. Es geht dann um eine beabsichtigte Namensänderung nach dem NamÄndG.

Ein entsprechendes Formular erhalten Sie bei der Stadt München und im Internet.

Die Begründung sollten Sie entsprechend Ihrer obigen Darstellung vornehmen. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Entscheidungen bzw. die übliche Praxis der örtlichen Verwaltungsbehörden zum Teil sehr unterschiedlich sind. Die Aufgabe/Vermeidung eines so genannten Sammelnamens sind jedoch regelmäßige Anwendungsfälle einer Ehenamensänderung.

Letztlich wird eine Einzelentscheidung getroffen. Sollte diese nicht in Ihrem Sinne sein, steht Ihnen ein Rechtsbehelf zu.

Bei Änderung des Ehenamens erhält auch das Kind diesen Namen als Geburtsnamen, § 1616 BGB . Dieser wird zum Familiennamen.


Ich hoffe, Ihnen geholfen und einen ersten Überblick verschafft zu haben. Eine Einzelfalltätigkeit kann und will dieser Beitrag natürlich nicht ersetzen. Für Ihre weitere Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Sollte noch eine Unklarheit bestehen, können Sie selbstverständlich gerne von der kostenfreien Nachfragemöglichkeit Gebrauch machen.



Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz

Bewertung des Fragestellers 23.02.2012 | 22:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr zügige und ausführliche Beantwortung meiner Fragen, vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.02.2012
5/5,0

Sehr zügige und ausführliche Beantwortung meiner Fragen, vielen Dank!


ANTWORT VON

(138)

Wilhelmstraße 9
52070 Aachen
Tel: 0241505592
Tel: 0241543324
Web: http://www.momm-und-huppertz.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht